Bürgerservice-Portal:
Online bezahlen mit paydirekt


[24.11.2016] Auf dem Bürgerservice-Portal der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern steht ab dem kommenden Jahr mit paydirect ein weiteres E-Payment-Verfahren zur Verfügung.

Die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) bietet mit paydirekt künftig ein weiteres Online-Bezahlverfahren auf ihrem Bürgerservice-Portal an. Wie der kommunale IT-Dienstleister mitteilt, wird die Lösung in die Online-Bezahlplattform von Bund und Ländern, ePayBL, integriert. ePayBL wird auf dem Bürgerservice-Portal der AKDB für gebührenpflichtige Fachdienste eingesetzt. paydirect, eine Lösung der Sparkassen und Banken, stehe voraussichtlich im Lauf der ersten Jahreshälfte 2017 als weiteres E-Payment-Verfahren – neben Kreditkarte, giropay und Lastschrift – zur Verfügung. Bei paydirect bezahlt der Nutzer online direkt mit seinem bereits vorhandenen Girokonto bei teilnehmenden Sparkassen oder Banken und muss sich dazu einmalig registrieren. Während des Bezahlvorgangs läuft im Hintergrund eine Sicherheitsprüfung. Nach Angaben der AKDB müssen Kommunen, die das Bürgerservice-Portal im Einsatz haben, aktuell nichts unternehmen. Man werde die Kunden informieren und weitere Details mitteilen, sobald paydirekt eingebunden werden könne. (bs)

www.akdb.de
www.paydirekt.de

Stichwörter: Payment, Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), paydirect



       


Quelle: www.kommune21.de