Altena:
Auf dem Weg zum integrierten Arbeiten


[3.5.2017] Die Stadt Altena hat ihre bisherige Facility Management Software durch eine Lösung von Axians Infoma abgelöst. Im Laufe dieses Jahres sollen weitere Module des Anbieters eingeführt werden.

Für das Liegenschafts- und Gebäude-Management nutzt die nordrhein-westfälische Burgstadt Altena jetzt eine Lösung von Anbieter Axians Infoma. Die 17.000-Einwohner-Kommune hatte sich Ende 2016 auf die Suche nach einer modernen CAFM-Software gemacht, um das Vorgängersystem abzulösen. Wichtig war der Stadt Altena dabei insbesondere, die Software für das Miet-Management nutzen und damit Nebenkosten tagesgenau, zeitraumbezogen und mit gesetzeskonformem Nebenkostenabrechnungsbericht abrechnen zu können. Wert legte die Stadt zudem auf die Abrechnung pro Einheit sowie frei definierbare Nebenkosten- und Umlageschlüssel. Das System von Axians Infoma konnte nach Angaben des Anbieters vor allem durch seine einfache, moderne Oberfläche und Bedienbarkeit überzeugen. Im Laufe des Jahres plane die Stadt Altena, noch weitere Module von Axians Infoma einzusetzen, darunter das Finanzwesen. Dem Ziel der Kommune, künftig komplett integriert mit einem modernen und professionellen System arbeiten zu können, stehe somit nichts mehr im Wege. (bs)

www.altena.de
www.axians-infoma.de

Stichwörter: Facility Management, Infoma, Altena



       


Quelle: www.kommune21.de