Kreis Cochem-Zell:
50. Service-Center im 115-Verbund


[15.5.2017] Im Kreis Cochem-Zell hat das 50. 115-Service-Center den Betrieb aufgenommen. Unterstützt wird es vom Service-Center in Trier.

Mit dem bundesweit 50. Service-Center startet der Kreis Cochem-Zell im 115-Verbund.  Der Startschuss für das bundesweit 50. 115-Service-Center ist jetzt in der Kreisverwaltung Cochem-Zell gefallen. „Der Aufbau und schließlich die Freischaltung eines neuen Service-Centers braucht einen zeitlichen Vorlauf und setzt eine gute Planung voraus“, sagt Landrat Manfred Schnur. „Nicht geplant war, dass wir nun das 50. 115-Service-Center bundesweit und das fünfte in Rheinland-Pfalz sind. Das ist Zufall, aber ein Jubiläum, das uns natürlich freut.“ Wie die Kommune mitteilt, ist der Kreis an fünf Wochentagen jeweils zehn Stunden lang über die 115 zu erreichen. Unterstützt werde die Kreisverwaltung durch das 115-Service-Center in Trier. Insbesondere in Randzeiten erteile es den Cochem-Zeller Bürgern Auskunft. Die Einführung der 115 wird vom Land Rheinland-Pfalz in den ersten 24 Monaten gefördert. Insgesamt erhält der Kreis Cochem-Zell 50 Prozent der tatsächlich entstandenen Kosten für jeden angenommenen 115-Anruf. Ottmar Henzgen, zuständiger Abteilungsleiter im Ministerium des Innern und für Sport kommentiert: „Die 115 ist inzwischen zu einem echten Markenzeichen für eine bürgernahe Verwaltung geworden und gilt als herausragendes Beispiel für eine gelungene, behördenübergreifende Kooperation. Die Landesregierung hofft, dass die noch bis Ende 2017 laufende Landesförderung dazu beitragen kann, noch viele Verwaltungen in Rheinland-Pfalz für die 115 zu gewinnen.“ (ve)

www.115.de
www.cochem-zell.de

Stichwörter: 115, Kreis Cochem-Zell, Trier

Bildquelle: Kreisverwaltung Cochem-Zell

       


Quelle: www.kommune21.de