ITEBO:
Webshop gestartet


[23.5.2017] Mit einem neuen Webshop für die IT-Beschaffung in Kommunen, Kirchen und Krankenhäusern ist ITEBO gestartet. Damit ermöglicht der IT-Dienstleister den direkten Zugriff auf Hard- und Software mit tagesaktuellen Konditionen und Verfügbarkeiten.

ITEBO bietet jetzt einen Webshop an, der das Produktportfolio des kommunalen IT-Dienstleisters vollständig abbildet. Kunden aus Kommunen, Kirchen, Krankenhäusern und karitativen Einrichtungen können darüber ihre Hardware direkt online bestellen, teilt das Unternehmen mit. „Das Beschaffungswesen der Kunden hat sich verändert“, erklärt Frank Tryboll vom Geschäftsbereich Vertrieb der ITEBO-Unternehmensgruppe. „Unsere Kunden haben klare Anforderungen an ihre Hard- und Software. Dabei zählen die Angebotskonditionen genauso wie die Schnelligkeit bei der Beschaffung.“ Benjamin Rosprim, Verantwortlicher für die Hardware-Beschaffung in der Gemeinde Salzbergen, begrüßt das neue Angebot: „Der Webshop bietet eine tolle Übersicht über die Verfügbarkeit und Konditionen der Hardware. Gerade für Bestellungen von Kleinteilen wie Kabeln, Zubehör, Peripherie und größeren Anschaffungen wie Notebooks und PCs ist der Webshop die schnellste und einfachste Lösung.“ Auch die bei der ITEBO-Unternehmensgruppe verfügbaren Produkte des Provitako-Rahmenvertrags sind laut der Mitteilung online zu den europaweit verhandelten Bedingungen verfügbar. „Das Angebot im Webshop ist maßgeschneidert auf die Bedürfnisse unserer Kunden und rundet unser Serviceangebot optimal ab“, fasst Frank Tryboll zusammen. (ve)

www.itebo.de

Stichwörter: E-Procurement



       


Quelle: www.kommune21.de