Kreis Lörrach:
Mit E-Akte fit für die Zukunft


[8.8.2017] Mit elektronischen Akten arbeitet künftig der Kreis Lörrach. Der Startschuss für das neue Dokumenten-Management-System fällt im Dezernat für Soziales & Jugend des Landratsamts.

Der Kreis Lörrach plant die flächendeckende Einführung eines Dokumenten-Management-Systems (DMS) und der elektronischen Akte. Das berichtet das Oberbadische Verlagshaus. „Kommunalverwaltungen können durch ein DMS ihre Leistungen schneller anbieten und sie zum Teil in besserer Qualität erbringen“, erklärte laut dem Zeitungshaus der Finanzdezernent des Kreises, Alexander Willi. Bei dem Vorhaben der Kreisverwaltung handle es sich aber um mehr als nur die Anschaffung einer neuen Software – es stünden aufwendige Management-Prozesse an. Der Kreis Lörrach plane daher, zwei neue Stellen zu schaffen. Die bereits bewilligte und ab dem 1. August besetzte Stelle im Bereich E-Government/Prozess-Management soll bei der Etablierung der Neuerung eine steuernde Funktion einnehmen, so Finanzdezernent Willi. Wie das Oberbadische Verlagshaus weiter berichtet, wird das DMS zunächst im Dezernat für Soziales & Jugend eingeführt, sukzessive sollen dann alle übrigen Bereiche des Landratsamts folgen und den Kreis Lörrach so fit für die Zukunft machen. (bs)

www.loerrach-landkreis.de
Weitere Informationen (Deep Link)

Stichwörter: Dokumenten-Management, E-Akte, Kreis Lörrach



       


Quelle: www.kommune21.de