Bremen:
Werbung fürs Bürgertelefon


[8.9.2017] Die Hansestadt Bremen hat eine Werbekampagne für ihr 115-Bürgertelefon gestartet. Zudem soll der Service der telefonischen Terminvergabe ausgeweitet werden.

Ein Jahr lang wirbt eine Straßenbahn für das Bremer Bürgertelefon. Ob es um Fragen rund um den eigenen Umzug, Informationen zur Eheschließung, die Anmeldung zu VHS-Kursen, die Beantragung von Sperrmüll oder des Personalausweises geht: Unter der Nummer 115 gibt es beim Bürgertelefon Bremen schnell und kompetent Antworten. Jetzt macht die Hansestadt mit einer Werbekampagne auf den Service aufmerksam: Plakate, Postkarten, eine entsprechend gestaltete Straßenbahn sowie Infostände sollen den Bekanntheitsgrad der Servicenummer steigern. Wie die Senatorin für Finanzen mitteilt, wurden im Jahr 2016 in Bremen rund 900.000 Anrufe über die 115 bearbeitet. In einer Umfrage bewerteten 97 Prozent der Nutzer das Angebot als befriedigend, gut oder sehr gut. Der Service des Bürgertelefons wird nach Angaben der Hansestadt Bremen sukzessive ausgebaut. Um Wartezeiten bei Behördengängen zu verkürzen, ist es derzeit beispielsweise möglich, unter der 115 sowie online Termine bei der Fahrerlaubnisbehörde sowie bei der Kfz-Zulassung zu vereinbaren. Bis Ende dieses Jahres soll dies auch für verschiedene BürgerServiceCenter sowie das Migrationsamt möglich sein, bis April 2018 sollen das Nachlassgericht, die Wohngeldstelle und der Fachdienst Flüchtlinge folgen. (bs)

www.bremen.de

Stichwörter: 115, Bremen

Bildquelle: Pressereferat, Die Senatorin für Finanzen Bremen

       


Quelle: www.kommune21.de