Kreis Hersfeld-Rotenburg:
Website unterstützt Integration


[25.10.2017] Die neue Internet-Seite des Gemeinschaftsprojekts idEE ist online. Das vom Kreis Hersfeld-Rotenburg koordinierte Netzwerk soll Flüchtlinge bei der Ausbildungs- und Beschäftigungssuche unterstützen.

Die Inhalte der idEE-Website sind auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi und Somali abrufbar. Auf der neuen idEE-Website finden Geflüchtete, Arbeitgeber und Interessierte Informationen zum Thema Integration von Geflüchteten – und das auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi und Somali. Das Netzwerk besteht seit Juli 2015 und wird durch den Kreis Hersfeld-Rotenburg koordiniert. Weitere Akteure sind unter anderen der Verein für internationalen und interkulturellen Austausch (VIA), der Landkreis Fulda, der Werra-Meißner-Kreis und der Hessische Flüchtlingsrat. IdEE steht für Integration durch Eingliederung ins Erwerbsleben. Wie der Kreis Hersfeld-Rotenburg mitteilt, wurden durch das Projekt bereits 668 Geflüchtete in Arbeit, Ausbildung oder schulische Bildung integriert. Gefördert wird das Vorhaben im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund im Handlungsschwerpunkt „Integration von Asylbewerber/-innen und Flüchtlingen (IvAF)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds mit einer Gesamtfördersumme von 2,6 Millionen Euro. Das Projekt läuft zunächst bis Mitte des Jahres 2019.
Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist Europas wichtigstes Instrument zur Förderung von Beschäftigung und sozialer Integration in Europa. Deutschland erhält in der ESF-Förderperiode 2014 bis 2020 rund 7,5 Milliarden Euro. Davon fließen rund 2,7 Milliarden Euro in das ESF-Bundesprogramm, rund 4,8 Milliarden Euro in die ESF-Aktivitäten der Bundesländer. Mit den Mitteln aus dem ESF-Bundesprogramm sollen die Beschäftigungschancen von etwa 730.000 Menschen verbessert werden. (sav)

www.idee-hessen.de
www.hef-rof.de
www.esf.de

Stichwörter: Portale, CMS, Kreis Hersfeld-Rotenburg

Bildquelle: www.idee-hessen.de

       


Quelle: www.kommune21.de