Altenholz:
Digitale Experimente aus dem Koffer


[23.11.2017] Das Gymnasium Altenholz hat zur Unterstützung digitaler Lernmethoden eine Zusammenarbeit mit IT-Dienstleister Dataport vereinbart. Der Laptopklasse wurde jetzt ein Sensorenkoffer für digitale Experimente überreicht.

Am Gymnasium Altenholz wird der Einsatz digitaler Medien und Lernmethoden systematisch erprobt. Dabei wird die Schule jetzt auch von Dataport unterstützt. Wie der IT-Dienstleister meldet, wurde der Laptopklasse des Gymnasiums ein Sensorenkoffer für digitale Experimente übergeben. Mit dem Koffer, der Teil des gemeinsamen Pilotprojekts „Digitalisierung macht Schule“ von Dataport, Capgemini und Microsoft ist, steht der Schule ein Ausrüstungsset für naturwissenschaftliche Experimente mit digitalen Daten zur Verfügung. Der Sensorenkoffer enthält neben einem Minicomputer und einer IP-Kamera Sensoren für das Erfassen von Temperatur, Bewegung, Licht und Strom sowie Heizungsthermostate. Die erfassten Daten werden per Minicomputer in die von Microsoft und Dataport bereitgestellte Cloud hochgeladen. Dort können sie über ein von Capgemini entwickeltes Portal ausgewertet werden. Nach Angaben von Dataport befindet sich der Sensorenkoffer noch in der Erprobungsphase. Er werde auf Basis der Rückmeldungen und Erfahrungen der Altenholzer Laptopklasse weiterentwickelt und verbessert. (ba)

www.gymnasium-altenholz.de
www.dataport.de

Stichwörter: Schul-IT, Dataport, Altenholz



       


Quelle: www.kommune21.de