dbb:
Neuer Chef bietet Pakt für Digitalisierung an


[27.11.2017] Als neu gewählter Bundesvorsitzender des dbb hat Ulrich Silberbach in seiner Grundsatzrede unter anderem zur Digitalisierung Stellung bezogen.

In seiner ersten Grundsatzrede hat der neu gewählte dbb-Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach unter anderem zur Digitalisierung Stellung bezogen. Insbesondere bei der Daseinsfürsorge gehe es bei der Digitalisierung nicht nur um das technische Machbare. „Es geht um die ganzheitliche Sicht, die Folgewirkungen im Arbeitsleben, in Bezug auf Qualifikationen, im Kontakt zu den Bürgern, im Verhältnis der staatlichen Ebenen untereinander. Die Herausforderungen sind komplex und brauchen ein gemeinsames Herangehen. Wir schlagen der Politik dazu einen Pakt für Digitalisierung vor, in dem Verwaltungen und Sozialpartner gemeinsam Lösungswege diskutieren.“ (ve)

www.dbb.de

Stichwörter: Politik, dbb, Ulrich Silberbach



       


Quelle: www.kommune21.de