Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen:
Solarkataster online


[5.12.2017] Bürger im Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen können mit dem jetzt freigeschalteten Online-Solarkataster einfach und schnell die optimale Größe einer PV-Anlage auf dem eigenen Dach ermitteln.

Im Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist ein Online-Solarkataster freigeschaltet worden, das von der Firma Tetraeder.solar entwickelt wurde. „Wenn wir 30 Prozent aller für Solarenergie geeigneten Gebäude nutzen würden, dann könnte man alle Bürgerinnen und Bürger im Landkreis mit Energie versorgen“, sagte Klimaschutzbeauftragter Andreas Süß bei der Vorstellung des Katasters. „65 Prozent aller Gebäude im Landkreis sind dem Kataster nach für eine PV-Anlage geeignet, 7,5 Prozent davon werden tatsächlich genutzt.“ Das Online-Solarkataster zeigt nun, auf welchen Dächern Photovoltaikanlagen besonders viel Energie erzeugen können, um den Eigenbedarf zu decken. Wie das Landratsamt mitteilt, erhält jeder, der seine Adresse eingibt, Angaben dazu, wo eine Anlage sinnvoll ist – unabhängig vom Markt, aber unter Berücksichtigung bestimmter Rahmenbedingungen wie der Personenzahl im Haushalt, der Nutzung des Gebäudes oder des Stromverbrauchs. Das Ergebnis dieser Online-Berechnung bilde eine belastbare Basis für die weitere Planung oder helfe dabei, Angebote zu vergleichen. Wie die Kommune weiter mitteilt, setzt das Online-Solarkataster landkreisweit das fort, was in den Städten Wolfratshausen und Geretsried bereits erfolgreich genutzt wurde. Deren Kataster seien in das des Landkreises integriert.
Bei der Vorstellung des Online-Angebots wies der stellvertretende Landrat Thomas Holz auf das Ziel der Energiewende 2035 hin. Bis dahin soll der gesamte Energiebedarf im Landkreis durch erneuerbare Energien gedeckt werden. Die PV-Anlagen auf den Dächern seien ein wichtiger Baustein auf dem Weg dorthin. (ba)

www.solarkataster-toelz.de

Stichwörter: Portale, CMS, Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen, Solarkataster



       


Quelle: www.kommune21.de