VG Montabaur:
RIS mit BIS


[8.12.2017] Nach dem Ratsinformationssystem (RIS) wird in der Verbandsgemeinde Montabaur Mitte Dezember ein Bürgerinformationssystem (BIS) starten. Interessierte können sich dann online über die Arbeit der lokalen Parlamente und ihrer Ausschüsse informieren.

Die Verbandsgemeinde Montabaur wird am 15. Dezember 2017 ein Bürgerinformationssystem (BIS) freischalten. Über die Online-Plattform können Interessierte sämtliche öffentliche Dokumente rund um die Arbeit der Ortsgemeinderäte, des Stadtrats und des Verbandsgemeinderats einsehen. Das berichtet der Westerwald Kurier, die Internet-Zeitung für den Westerwaldkreis. Rund drei Jahre Vorarbeit habe es gebraucht, bis das Bürgerinformationssystem und das Ratsinformationssystem (RIS) an den Start gehen konnten. Die Kommune wurde dabei von einem externen Projektcoach sowie der Firma more! software unterstützt. Das RIS wurde bereits zum Jahresanfang gestartet. Nach Angaben des WW-Kuriers werden derzeit die rund 600 Mandatsträger aus den 24 Ortsgemeinden, der Stadt Montabaur und der Verbandsgemeinde im Umgang mit dem Programm geschult. „Wir müssen mit der Zeit gehen. Ein solches System ist heutzutage fast selbstverständlich in der Kommunalpolitik. Es macht unsere Arbeit transparent und Entscheidungen nachvollziehbar“, so Bürgermeister Edmund Schaaf. (ba)

www.vg-montabaur.de
www.more-rubin.de
Zum Bericht im Westerwald Kurier vom 2. Dezember 2017 (Deep Link)

Stichwörter: Sitzungsmanagement, RIS, more! software, VG Montabaur, Bürgerinformationssystem, Portale



       


Quelle: www.kommune21.de