Branchenindex IT-GuideAnzeige

Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO)
Ansprechpartnerin: Anne Hutfilter
Elsässer Straße 66
26121 Oldenburg
Tel.: +49 (0) 441 / 9714-0
Fax: +49 (0) 441 / 9714-148
www.kdo.de
E-Mail: info@kdo.de

Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO)

Als größter kommunaler IT-Dienstleister in Niedersachsen deckt die KDO das gesamte Anforderungsprofil öffentlicher IT ab: Individual- und Standard-Fachanwendungen, Hosting und zentraler Betrieb, Cloud- und E-Government-Lösungen, Datenschutz und vieles mehr. Wir sind Kompetenzzentrum für Kommunen - seit 45 Jahren!
ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge
Rastede: Kasse ist maximal sicher Bericht
[24.3.2017] Mit der Doppik ist auch die Aufgabe der Kassenaufsicht komplexer geworden. Um Manipulationen und die Veruntreuung von Geldern zu verhindern, hat die Gemeinde Rastede gemeinsam mit der KDO ein Berechtigungskonzept für ihre Finanz-Software entwickelt. mehr...
Kasse in Rastede ist vor Manipulationen geschützt.
Veranstaltung: Aus der Praxis für die Praxis
[18.1.2017] Die Virtuelle Region Nordwest präsentiert auf der Infoveranstaltung „E-Government Marktplatz Nordwest“ am 1. Februar 2017 E-Government-Projekte aus dem Nordwesten. mehr...
KDO/Infoma: Zusammenarbeit wird fortgesetzt
[9.1.2017] Einen neuen Kooperationsvertrag haben jetzt die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) und das Unternehmen Infoma unterzeichnet und setzen damit die langjährige Zusammenarbeit fort. mehr...
KDO und Infoma wollen ihre Kooperation weiter ausbauen.
Wolfenbüttel: Ganzheitliche Strategie fürs Finanzwesen
[15.12.2016] Mit der Einführung der Software newsystem von Anbieter Infoma hat sich die Stadt Wolfenbüttel für eine ganzheitliche Strategie im Finanzwesen entschieden. Diese soll im kommenden Jahr weiter ausgebaut werden – bis hin zum E-Payment. mehr...
KDO: Zwischenbilanz zum neuen Jugendwesen
[29.11.2016] Bis Mitte 2018 will die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) ihre bisherige Software für das Jugendwesen durch ein neu entwickeltes Fachverfahren ablösen. Im Rahmen eines Anwendertreffens wurde nun eine erste Bilanz zum neuen KDO-Jugendwesen gezogen. mehr...
KDO: Neues Berichtswesen in KDO-doppik&more
[20.10.2016] Die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) hat die Business-Intelligence-Suite von TIBCO Jaspersoft in ihr Finanz-Management-System integriert. Somit können auch Mitarbeiter ohne SAP-Zugang Berichte auswerten und ausgeben. mehr...
KDO: Kooperation mit vote iT
[17.10.2016] Um die Wahllösung votemanager gemeinsam voranzubringen, kooperieren der Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) und das Unternehmen vote iT. mehr...
Der Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) und das Unternehmen vote iT kooperieren für die Wahllösung votemanager.
Krummhörn: Pilotanwender von NAV 2017
[19.9.2016] In der Gemeinde Krummhörn hat das Unternehmen Infoma den ersten Echtstart auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 2017 realisiert. Ohne großen Aufwand profitieren die Nutzer damit von fachlichen und technischen Neuerungen. mehr...
KDO: De-Mail einfach anwenden
[13.9.2016] Bei der Kommunikation in E-Government-Prozessen spielt die De-Mail eine wesentliche Rolle. Damit die Sachbearbeiter trotzdem gut zurecht kommen, bietet die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) eine Lösung, bei der die De-Mail in Outlook integriert wird. mehr...
Land Hadeln: Gesamtlösung im Finanzwesen
[9.8.2016] Nach der Fusion der Samtgemeinde Land Hadeln soll ein umfassendes Finanz-Management-System zum Einsatz kommen. Davon profitieren nicht zuletzt die Mitarbeiter, die weiterhin auf unterschiedliche Standorte verteilt sind. mehr...
Suchen...

Heftarchiv

Aus dem Kommune21 Kalender

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 2/2017
3/4 2017
(März / April)

Aufwind für neue Speicherkonzepte
Das EEG 2017 befreit Energiespeicher von der Doppelbelastung als Verbraucher und Erzeuger, stellt aber neue Hürden auf.