Branchenindex IT-GuideAnzeige

GovConnect GmbH
Ansprechpartner: Jörn Bargfrede
Hildesheimer Str. 45
30169 Hannover
Tel.: +49 (0) 441 / 97353-0
Fax: +49 (0) 441 / 97353-22
www.govconnect.de
E-Mail: info@govconnect.de

GovConnect GmbH

Die GovConnect GmbH, Tochter der niedersächsischen IT-Dienstleister, fungiert als Plattform für deren Zusammenarbeit. Ihre Schwerpunkte liegen auf der Softwareentwicklung und den E-Government-Anwendungen. Das Produktportfolio umfasst Lösungen aus den Bereichen Ordnungswidrigkeiten, Payment, Datenschutz, Hundeangelegenheiten, Wohngeld und OpenData.
Weitere Meldungen und Beiträge
eGovForum 2017: Theorie, Praxis, Lösungen Bericht
[27.9.2017] Praxisorientierte Lösungen für Kommunen wurden auf dem eGovForum in Karlsruhe vorgestellt. Gastgeber Form-Solutions und Partnerunternehmen gaben Tipps für den Bau von E-Government-Applikationen. mehr...
eGovForum 2017: Die Teilnehmer erhielten Einblicke in kommunale E-Government-Projekte.
OpenR@thaus: Demonstration einer vielseitigen Lösung
[13.9.2017] Anträge einfach online abbilden, bezahlen und zur weiteren Bearbeitung automatisiert in Fachverfahren übertragen: Beim ersten Informationstag zur Portallösung OpenR@thaus der Unternehmensgruppe ITEBO wurde den Besuchern die Vielseitigkeit der Anwendung gezeigt. mehr...
Infotage E-Government: Aus der Praxis für Kommunen
[4.9.2017] Um die richtigen Lösungen für eine effiziente Verwaltungsarbeit geht es im Herbst bei den Infotagen E-Government. Die Unternehmen Nolis und CC e-gov kündigen eine Mischung aus Best-Practice-Beispielen und Fachvorträgen an. mehr...
Celle: Personenstandsurkunden online bezahlen
[25.7.2017] In Celle können Bürger Anträge beim Standesamt nicht nur online stellen, sondern ebenso elektronisch bezahlen. Möglich macht das der iKISS-Formulareditor von Advantic, der um eine Schnittstelle zu pmPayment von GovConnect erweitert worden ist. mehr...
Wolfenbüttel: Ganzheitliche Strategie fürs Finanzwesen
[15.12.2016] Mit der Einführung der Software newsystem von Anbieter Infoma hat sich die Stadt Wolfenbüttel für eine ganzheitliche Strategie im Finanzwesen entschieden. Diese soll im kommenden Jahr weiter ausgebaut werden – bis hin zum E-Payment. mehr...
E-Payment: Übergreifende Lösung Bericht
[19.10.2016] Auf Basis einer Anwendung alle gängigen Bezahlarten anbieten? Mit dem E-Payment-Verfahren der Firma GovConnect ist das möglich. Aufgrund ihrer Plattformunabhängigkeit lässt sich die Lösung außerdem in verschiedenen Abteilungen einer Verwaltung einsetzen. mehr...
Ordnungswidrigkeiten: Weniger Aufwand Bericht
[29.8.2016] Dank zeitgemäßer Software-Lösungen können Bürger bei Ordnungswidrigkeiten Bußgelder medienbruchfrei digital begleichen. Eine App unterstützt außerdem die Verwaltungsmitarbeiter im Außendienst. mehr...
Ordnungswidrigkeiten effizient abarbeiten.
Braunschweig: Online Stellung nehmen
[11.8.2016] In Braunschweig können Verkehrsordnungswidrigkeiten ab sofort per Online-Anhörung bearbeitet werden. mehr...
Zu Verwarnungen wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten kann in Braunschweig jetzt online Stellung genommen werden.
Niedersachsen: Gemeinsamer Weg zum E-Payment
[4.7.2016] Das elektronische Bezahlen von Verwaltungsleistungen, die über das Internet angeboten werden, soll in Niedersachsen künftig über eine einheitliche Plattform erfolgen. Das soll wirtschaftliche Vorteile bringen und die Modernisierung der Verwaltung vorantreiben. mehr...
giropay: Gefragtes Bezahlverfahren
[14.3.2016] Die Online-Überweisung giropay wird in E-Government-Prozessen immer beliebter und zunehmend auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene eingesetzt. mehr...
giropay ist im Bereich E-Government ein gefragtes Bezahlverfahren.
Suchen...

Aus dem Kommune21 Kalender

ÖFIT Konferenz
23. November 2017, Berlin
ÖFIT Konferenz
Infotage E-Government
28. November 2017, Hannover
Infotage E-Government
Blockchain Live
5. Dezember 2017, Berlin
Blockchain Live
BUGLAS-Jahreskongress 2017
6. Dezember 2017, Niederkassel
BUGLAS-Jahreskongress 2017

Heftarchiv

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 7/2017
11/12 2017
(November / Dezember)

Gigabit-Netze sind das Ziel
Der Breitband-Ausbau in Deutschland kommt nur stockend voran. Welche Rolle können Kommunen und Stadtwerke jetzt übernehmen?