Augsburg:
Leseinseln an Schulen


[30.4.2011] An Augsburger Schulen wurden so genannte Leseinseln eingeführt, um die Lesefähigkeit von Kindern zu fördern. Dabei stehen sowohl Bücher wie elektronische Medien zur Verfügung.

Um die Lesekompetenz von Kindern insbesondere an Grund- und Hauptschulen zu fördern, wurde an Augsburger Schulen das Projekt Leseinseln ins Leben gerufen. Ziel des Vorhabens ist zum einen die Stärkung der Lesemotivation und Vermittlung von Freude am Lesen, zum anderen die Unterstützung des Lernens im Unterricht und auch außerhalb. Daher sollen langfristig in den Schulen kleine Bibliotheken eingerichtet werden, in denen nicht nur Bücher stehen, sondern auch neue Medien am Computer genutzt werden können. Eine erste Leseinsel besitzt die St.-Georg-Schule. Dort ermöglichen vier PC-Arbeitsplätze mit Internet-Anschluss den Kindern die selbstständige Recherche im schuleigenen Medienbestand sowie direkten Zugang zur Augsburger Stadtbücherei. Diese hat auch die fachliche Begleitung und Betreuung des Projekts übernommen. Eine Leseinsel lässt sich fast überall einrichten, entweder in einem eigenen Raum oder integriert in die Schulbibliothek. Für Verwaltung und Ausleihe der Medien kommt in Augsburg die Bibliothekssoftware WinBIAP.net von datronic zum Einsatz, die im Rechenzentrum der Firma betrieben wird. Somit sind vor Ort lediglich PCs mit Online-Zugang erforderlich. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde das Projekt von der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen in Bayern unterstützt. (cs)

www.stadtbuecherei.augsburg.de
www.datronic.de

Stichwörter: Panorama, datronic IT-Systeme, Augsburg, Bibliotheken, Bibliothekswesen



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Basel-Stadt: Smart City im Aufbau
[20.4.2018] Gemeinsam mit Partnern setzt der Schweizer Kanton Basel-Stadt seine Smart City-Strategie in Basel um. Der Regierungsrat setzt den Schwerpunkt auf den Bereich Smart Government. mehr...
Basel ist auf dem Weg zur Smart City.
Statistisches Bundesamt: E-Government wird nicht gut bewertet
[19.4.2018] Mit den Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung sind die Bürger und Unternehmen in Deutschland überwiegend zufrieden, sehen aber Nachholbedarf beim E-Government. Das ergab eine Befragung des Statistischen Bundesamts. mehr...
Bürger ziehen den persönlichen Besuch bei der Behörde der digitalen Kommunikation vor.
E-Rechnung / E-Akte: Tipps vom Deutschen Landkreistag
[19.4.2018] Praktische Hinweise für die Einführung der E-Rechnung und der E-Akte bietet der Deutsche Landkreistag den Kommunen in speziellen Handreichungen an. mehr...
Studie: Europa investiert in Smart Cities
[11.4.2018] In Europa werden in den kommenden Jahren die weltweit meisten Investitionen in Smart-City-Initiativen getätigt werden. Das prognostiziert eine Studie des Beratungsunternehmens Frost & Sullivan. mehr...
BDIP: Kaminabend unter der Kuppel
[11.4.2018] Der Bundesverband Deutscher Internetportale (BDIP) lädt auch in diesem Jahr zu einem Kaminabend ein. Unter der Reichstagskuppel sollen aktuelle Perspektiven moderner Verwaltungsdienste diskutiert werden. mehr...
Beim Kaminabend des BDIP unter der Reichstagskuppel sollen aktuelle Perspektiven moderner Verwaltungsdienste diskutiert werden.