Augsburg:
Leseinseln an Schulen


[30.4.2011] An Augsburger Schulen wurden so genannte Leseinseln eingeführt, um die Lesefähigkeit von Kindern zu fördern. Dabei stehen sowohl Bücher wie elektronische Medien zur Verfügung.

Um die Lesekompetenz von Kindern insbesondere an Grund- und Hauptschulen zu fördern, wurde an Augsburger Schulen das Projekt Leseinseln ins Leben gerufen. Ziel des Vorhabens ist zum einen die Stärkung der Lesemotivation und Vermittlung von Freude am Lesen, zum anderen die Unterstützung des Lernens im Unterricht und auch außerhalb. Daher sollen langfristig in den Schulen kleine Bibliotheken eingerichtet werden, in denen nicht nur Bücher stehen, sondern auch neue Medien am Computer genutzt werden können. Eine erste Leseinsel besitzt die St.-Georg-Schule. Dort ermöglichen vier PC-Arbeitsplätze mit Internet-Anschluss den Kindern die selbstständige Recherche im schuleigenen Medienbestand sowie direkten Zugang zur Augsburger Stadtbücherei. Diese hat auch die fachliche Begleitung und Betreuung des Projekts übernommen. Eine Leseinsel lässt sich fast überall einrichten, entweder in einem eigenen Raum oder integriert in die Schulbibliothek. Für Verwaltung und Ausleihe der Medien kommt in Augsburg die Bibliothekssoftware WinBIAP.net von datronic zum Einsatz, die im Rechenzentrum der Firma betrieben wird. Somit sind vor Ort lediglich PCs mit Online-Zugang erforderlich. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde das Projekt von der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen in Bayern unterstützt. (cs)

www.stadtbuecherei.augsburg.de
www.datronic.de

Stichwörter: Panorama, datronic IT-Systeme, Augsburg, Bibliotheken, Bibliothekswesen



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Hochsauerlandkreis: Digitaler Alarm gestartet
[19.1.2018] Ein digitales Alarmierungssystem für Feuerwehr und Rettungsdienst ist im Hochsauerlandkreis in Betrieb gegangen. 2020 soll das analoge Funknetz dann vollständig abgelöst sein. mehr...
Hochsauerlandkreis startet digitalen Alarm.
KIRU: Seminarplan 2018
[19.1.2018] Ein umfangreiches Seminarangebot für das Jahr 2018 hat die Kommunale Informationsverarbeitung Reutlingen-Ulm (KIRU) veröffentlicht. mehr...
Ludwigsburg: Digitale Hochwasser-Vorsorge
[17.1.2018] Am Neckar testet Ludwigsburg ein Flood-Monitoring-System von Bosch. Es soll Kommune und Anwohner frühzeitig vor möglichem Hochwasser warnen. mehr...
Im Feldversuch testet Ludwigsburg das Flood-Monitoring-System von Bosch für eine frühzeitige Warnung bei drohendem Hochwasser.

Arnsberg: Mut machen zur Digitalisierung
[11.1.2018] Ein Buch zur „Digitalisierung in Stadt und Land“ haben der Regierungspräsident des Regierungsbezirks Arnsberg, Hans-Josef Vogel, der Geschäftsführer der Stadtwerke Arnsberg, Karlheinz Weißer, und Professor Wolf D. Hartmann, wissenschaftlicher Koordinator für die Entwicklung des campus Arnsberg, geschrieben. Es soll Kommunen Mut machen, die Digitalisierung zu wagen. mehr...
EasyPark: Bei 100 deutschen Städten im Einsatz
[11.1.2018] Handyparken mit EasyPark ist jetzt in 100 deutschen Städten möglich. Die Zahl der Parkvorgänge, die damit über das Smartphone abgewickelt werden, hat sich seit 2016 verdoppelt. mehr...
EasyPark in Berlin im Einsatz.