ePR21:
Jetzt auch für Sachsen


[27.5.2011] Künftig können auch Kommunen außerhalb Sachsen-Anhalts ePR21, die Cloud-Lösung für Standesämter, nutzen. Bei einigen sächsischen Städten ist die Anwendung bereits im Einsatz.

Das elektronische Personenstandsregister ePR21, die Cloud-Lösung für Standesämter, bietet die Firma IT-Consult Halle ab sofort auch Kommunen in Sachsen und anderen Bundesländer an. Das teilt das Unternehmen Lorenz Orga-Systeme mit, das bei der Einrichtung des Registers für Kunden außerhalb Sachsen-Anhalts den Auftrag für die technische Beratung, Planung und Konzeption der Anwendung sowie die Entwicklung, Implementierung und laufende Pflege der Software erhalten hatte. Einige Städte griffen bereits auf das elektronische Personenstandsregister „ePR21 Sachsen“ zu und nutzten dabei auch die Sammelaktenlösung, die alle Anforderungen der Personenstandsverordnung zur Führung des elektronischen Registers erfülle und von IT-Consult Halle derzeit für weitere Kommunen ausgebaut werde. (rt)

www.lorenz-orga.de
www.itc-halle.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Sachsen, Standesamtswesen, ePR21, elektronisches Personenstandsregister (ePR), Cloud Computing, Lorenz Orga-Systeme, IT-Consult Halle



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Dortmund: Freie Software, offene Standards
[17.4.2018] Die Potenziale freier Software und offener Standards untersucht Dortmund in den kommenden zwei Jahren. Die Ruhrmetropole erweitert dafür ihren Masterplan Digitale Stadtverwaltung. mehr...
Die Potenziale freier Software und offener Standards für die Verwaltung untersucht die Stadt Dortmund.
Ludwigsburg: Von der Planstadt zur Smart City
[12.4.2018] An fünf Abenden spannen in Ludwigsburg Experten den Bogen von historischen zu aktuellen Themen der Stadtentwicklung. Thematisiert werden unter anderem Smart-City-Lösungen, die energieeffiziente Straßenbeleuchtung oder die Stadt in der Cloud. mehr...
Geräte-Management: E-Mails im Container Bericht
[10.4.2018] Ob mit dem Diensthandy oder einem privaten Gerät: Mit der App DME können Mitarbeiter der Verwaltung in Hamburg, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt von unterwegs aus auf E-Mails, Kalender und Kontakte zugreifen. mehr...
Fujitsu: Blockchain Innovationszentrum eröffnet
[6.4.2018] In einem neuen Blockchain Innovation Center will das Unternehmen Fujitsu dem Einsatz der Blockchain-Technologie für Smart-City-Services auf den Grund gehen. mehr...
Bonn: Digitalisierung mit CDO
[4.4.2018] Als Chief Digital Officer (CDO) wird Friedrich Fuß die Digitalisierung in Bonn moderieren und koordinieren. Die Bundesstadt plant und realisiert unterschiedliche Vorhaben, um Bürgern und Unternehmen neue, zeitgemäße Services anbieten zu können. mehr...
Mithilfe eines CDO widmet sich die Stadtverwaltung Bonn der Digitalisierung.