Bund:
Geoportal Deutschland gestartet


[7.3.2012] Geo-Informationen von Bund, Ländern und Kommunen stehen gebündelt im neuen Geoportal Deutschland zur Verfügung, das jetzt online gestellt worden ist.

Gestern (6. März 2012) haben Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich und der hessische Wirtschaftsstaatssekretär Steffen Saebisch das Geoportal Deutschland freigeschaltet. „Dies ist ein wichtiger Schritt, um den Zugang zu den von unterschiedlichen Behörden geführten Geodaten zu erleichtern und sie damit für Bürger und Unternehmen besser nutzbar zu machen“, so Saebisch. Wie das hessische Wirtschaftsministerium in einer Presseinformation mitteilt, können in die Internet-Karte des Geoportals zusätzliche Daten eingebunden werden – beispielsweise Informationen, die zur Planung von Windkraftanlagen oder zur Einschätzung von Hochwasserrisiken dienen. Wirtschaft, Verwaltung und Bürgern bieten sich damit umfassende Nutzungsmöglichkeiten. „Dies fördert die Wertschöpfung und die Teilhabe an öffentlichen Planungs- und Entscheidungsprozessen“, sagte Saebisch. Bundesinnenminister Friedrich hob anlässlich der Freischaltung hervor: „Die neue Website ermöglicht die einfache und umfassende Suche nach Geo-Informationen von Bund, Ländern und Kommunen. Die Freischaltung des Portals ist aber nur der Anfang einer Entwicklung. Das Geoportal wird im Rahmen seiner Vernetzung wachsen und mit jedem Jahr eine Vielzahl weiterer Informationen anbieten.“ (rt)

www.geoportal.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Geoportal Deutschland, Portale, Hans-Peter Friedrich, Steffen Saebisch



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Nordrhein-Westfalen: Geobasisdaten kostenlos abrufen
[13.1.2017] Das Land Nordrhein-Westfalen stellt über sein Open-Data-Portal ab sofort zahlreiche Geobasisdaten zum kostenlosen Download zur Verfügung. mehr...
Zahlreiche Geobasisdaten stehen ab sofort auf dem Open-Data-Portal des Landes Nordrhein-Westfalen zur Verfügung.
Würzburg: Für alle Fälle GIS Bericht
[12.1.2017] Seit dem Jahr 2013 arbeitet die Stadt Würzburg sachgebietsübergreifend mit dem Geografischen Informationssystem INGRADA Web. Insgesamt 1.200 Mitarbeiter haben Zugriff auf die Software. Die Abteilung Geodaten & Vermessung spinnt die Fäden. mehr...
Das Geo-Informationssystem hat in der Stadt Würzburg seinen festen Platz gefunden.
Ruhrgebiet: Zehn Jahre ALKIS-Kooperation
[22.12.2016] Fünf Städte im Ruhrgebiet haben sich vor nunmehr zehn Jahren zusammengetan, um eine einheitliche Lösung für das Amtliche Liegenschaftskataster-Informationssystem ALKIS umzusetzen. Die Kooperation hat sich für die Kommunen gelohnt. mehr...
ALKIS-Kooperation im Ruhrgebiet: Während einer gemeinsamen Feierstunde wurde die Arbeit der vergangenen zehn Jahre gewürdigt.
Geoportal Deutschland: Fairtrade als Karte des Monats
[6.12.2016] Auf dem Geoportal Deutschland sind jetzt thematische Karten des Monats zu finden. Die Karten können auch in andere Applikationen eingebunden werden. mehr...
Karte des Monats Dezember: Fairtrade in der Kommunalverwaltung.
Runder Tisch GIS: Leitfaden zur Umstellung auf UTM
[23.11.2016] Bayern und Baden-Württemberg stellen ab kommendem Jahr auf das Referenz- und Abbildungssystem ETRS89/UTM um. Der Verein Runder Tisch GIS hat deshalb einen Leitfaden zur Umstellung veröffentlicht. mehr...