Bund:
Geoportal Deutschland gestartet


[7.3.2012] Geo-Informationen von Bund, Ländern und Kommunen stehen gebündelt im neuen Geoportal Deutschland zur Verfügung, das jetzt online gestellt worden ist.

Gestern (6. März 2012) haben Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich und der hessische Wirtschaftsstaatssekretär Steffen Saebisch das Geoportal Deutschland freigeschaltet. „Dies ist ein wichtiger Schritt, um den Zugang zu den von unterschiedlichen Behörden geführten Geodaten zu erleichtern und sie damit für Bürger und Unternehmen besser nutzbar zu machen“, so Saebisch. Wie das hessische Wirtschaftsministerium in einer Presseinformation mitteilt, können in die Internet-Karte des Geoportals zusätzliche Daten eingebunden werden – beispielsweise Informationen, die zur Planung von Windkraftanlagen oder zur Einschätzung von Hochwasserrisiken dienen. Wirtschaft, Verwaltung und Bürgern bieten sich damit umfassende Nutzungsmöglichkeiten. „Dies fördert die Wertschöpfung und die Teilhabe an öffentlichen Planungs- und Entscheidungsprozessen“, sagte Saebisch. Bundesinnenminister Friedrich hob anlässlich der Freischaltung hervor: „Die neue Website ermöglicht die einfache und umfassende Suche nach Geo-Informationen von Bund, Ländern und Kommunen. Die Freischaltung des Portals ist aber nur der Anfang einer Entwicklung. Das Geoportal wird im Rahmen seiner Vernetzung wachsen und mit jedem Jahr eine Vielzahl weiterer Informationen anbieten.“ (rt)

www.geoportal.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Geoportal Deutschland, Portale, Hans-Peter Friedrich, Steffen Saebisch



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Braunschweig: Baugrundstück via Bürger-GIS finden
[28.10.2014] Braunschweig erweitert sein internes Geo-Informationssystem (GIS) um zahlreiche Dienste für Bürger. Im Bürger-GIS erhalten Interessierte künftig unter anderem Auskunft über freie Baugrundstücke in der Stadt. mehr...
Die Stadt Braunschweig erweitert ihr Geo-Informationssystem um Services für Bürger.
Mecklenburg-Vorpommern: Schritt für Schritt zu ALKIS
[27.10.2014] Um eine bessere Nutzung von Geobasisdaten zu gewährleisten, wird in den Kreisen und kreisfreien Städten in Mecklenburg-Vorpommern nach und nach das Amtliche Liegenschaftskataster-Informationssystem (ALKIS) eingeführt. mehr...
Intergeo 2014: Keine Fachsparte mehr
[14.10.2014] Die Geobranche ist in der digitalen und vernetzten Welt angekommen. Das hat die diesjährige Fachmesse Intergeo gezeigt. mehr...
Mehr Besucher und Aussteller verzeichnet die Fachmesse Intergeo im Jahr 2014.
Brandenburg: Mit GeoKompass und Geobroker
[9.10.2014] Zwei Beispiele für die erfolgreiche Nutzung von Geodaten hat Brandenburg auf der diesjährigen Fachmesse Intergeo vorgestellt. mehr...
Vorpommern-Greifswald: Erster bei ALKIS
[9.10.2014] Als erster Kreis in Mecklenburg-Vorpommern führt Vorpommern-Greifswald das Amtliche Liegenschaftskataster-Informationssystem (ALKIS) ein. mehr...