Bund:
Geoportal Deutschland gestartet


[7.3.2012] Geo-Informationen von Bund, Ländern und Kommunen stehen gebündelt im neuen Geoportal Deutschland zur Verfügung, das jetzt online gestellt worden ist.

Gestern (6. März 2012) haben Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich und der hessische Wirtschaftsstaatssekretär Steffen Saebisch das Geoportal Deutschland freigeschaltet. „Dies ist ein wichtiger Schritt, um den Zugang zu den von unterschiedlichen Behörden geführten Geodaten zu erleichtern und sie damit für Bürger und Unternehmen besser nutzbar zu machen“, so Saebisch. Wie das hessische Wirtschaftsministerium in einer Presseinformation mitteilt, können in die Internet-Karte des Geoportals zusätzliche Daten eingebunden werden – beispielsweise Informationen, die zur Planung von Windkraftanlagen oder zur Einschätzung von Hochwasserrisiken dienen. Wirtschaft, Verwaltung und Bürgern bieten sich damit umfassende Nutzungsmöglichkeiten. „Dies fördert die Wertschöpfung und die Teilhabe an öffentlichen Planungs- und Entscheidungsprozessen“, sagte Saebisch. Bundesinnenminister Friedrich hob anlässlich der Freischaltung hervor: „Die neue Website ermöglicht die einfache und umfassende Suche nach Geo-Informationen von Bund, Ländern und Kommunen. Die Freischaltung des Portals ist aber nur der Anfang einer Entwicklung. Das Geoportal wird im Rahmen seiner Vernetzung wachsen und mit jedem Jahr eine Vielzahl weiterer Informationen anbieten.“ (rt)

www.geoportal.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Geoportal Deutschland, Portale, Hans-Peter Friedrich, Steffen Saebisch



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Baden-Württemberg: Lob für FLOO
[12.9.2014] Schnell und einfach Flächenpotenziale in ihrem Gebiet erfassen können baden-württembergische Kommunen mit dem internetgestützten Flächen-Management-Tool FLOO. Diese positive Zwischenbilanz zieht Staatssekretärin Gisela Splett. mehr...
Flächenpotenziale in ihrem Gemeindegebiet können baden-württembergische Kommunen mit dem internetgestützten Flächen-Management-Tool FLOO erfassen.
Neu-Ulm: Alle Karten auf der Hand Bericht
[9.9.2014] Mit dem Bürgerportal Neu-Ulm lassen sich alle relevanten Geodaten zur Stadt und zum Kreis abfragen. Seit Jahresbeginn 2014 ist auch eine App für Smartphones und Tablet-PCs verfügbar – mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. mehr...
Für den mobilen Einsatz: die Geodaten-App Neu-Ulm.
Geodaten-Management: Chance INSPIRE Bericht
[28.8.2014] Kommunale Geo-Informationen machen einen bedeutenden Anteil am Gesamtdatenaufkommen in Deutschland aus. Für die Kommunen ist die Mitwirkung an der Umsetzung der INSPIRE-Richtlinie aber nicht nur gesetzliche Pflicht, sondern birgt auch zahlreiche Chancen. mehr...
Grenzübergreifende Geodaten bringen Mehrwert.
MuM: ALKIS-Erweiterung für Baden-Württemberg
[20.8.2014] Das Erweiterungsmodul zu AutoCAD Map3D der Firma Mensch und Maschine kann ab sofort in allen katasterführenden Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg eingesetzt werden. mehr...
Kaufbeuren: Mit dem Rad sicher zur Schule
[14.8.2014] Beim Kaufbeurer Radschulwegeplan kennzeichnen Schüler ihren Radweg zur Schule und dessen Gefahrenstellen. Auf dieser Grundlage soll ein Maßnahmenkatalog zur Verbesserung der Radwegsicherheit ausgearbeitet werden. mehr...