Bund:
Geoportal Deutschland gestartet


[7.3.2012] Geo-Informationen von Bund, Ländern und Kommunen stehen gebündelt im neuen Geoportal Deutschland zur Verfügung, das jetzt online gestellt worden ist.

Gestern (6. März 2012) haben Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich und der hessische Wirtschaftsstaatssekretär Steffen Saebisch das Geoportal Deutschland freigeschaltet. „Dies ist ein wichtiger Schritt, um den Zugang zu den von unterschiedlichen Behörden geführten Geodaten zu erleichtern und sie damit für Bürger und Unternehmen besser nutzbar zu machen“, so Saebisch. Wie das hessische Wirtschaftsministerium in einer Presseinformation mitteilt, können in die Internet-Karte des Geoportals zusätzliche Daten eingebunden werden – beispielsweise Informationen, die zur Planung von Windkraftanlagen oder zur Einschätzung von Hochwasserrisiken dienen. Wirtschaft, Verwaltung und Bürgern bieten sich damit umfassende Nutzungsmöglichkeiten. „Dies fördert die Wertschöpfung und die Teilhabe an öffentlichen Planungs- und Entscheidungsprozessen“, sagte Saebisch. Bundesinnenminister Friedrich hob anlässlich der Freischaltung hervor: „Die neue Website ermöglicht die einfache und umfassende Suche nach Geo-Informationen von Bund, Ländern und Kommunen. Die Freischaltung des Portals ist aber nur der Anfang einer Entwicklung. Das Geoportal wird im Rahmen seiner Vernetzung wachsen und mit jedem Jahr eine Vielzahl weiterer Informationen anbieten.“ (rt)

www.geoportal.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Geoportal Deutschland, Portale, Hans-Peter Friedrich, Steffen Saebisch



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Gummersbach: rmDATA spart Zeit
[25.4.2016] Die Stadt Gummersbach hat vor rund zwei Jahren die bisherige GIS-Lösung für die Erstellung topografischer Daten durch eine Anwendung des Anbieters rmDATA ersetzt. Mit der neuen Lösung macht die Stadt bislang positive Erfahrungen. mehr...
Die topografischen Daten werden direkt aus dem Feldbuch der Außendienstmitarbeiter in die Anwendung rmDATA GeoDesktop übernommen.
Niedersachsen: Land wird in 3D vermessen
[21.4.2016] Durch Überfliegen des Landes werden in Niedersachsen möglichst genaue 3D-Daten erhoben. Sie kommen nicht zuletzt der Sicherheit bei Katastrophenszenarien zugute. mehr...
FOSS4G-Konferenz: Open Source für Geo-Informationen
[12.4.2016] Die internationale Konferenz FOSS4G rund um Open Source basierte Geo-Informationssysteme findet in diesem Jahr erstmals in Bonn statt. Angesprochen sind auch Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. mehr...
Internationale Konferenz für Open Source Geo-Informationssysteme findet erstmals in Bonn statt.
Metropole Ruhr: Zentrale Karte für Bebauungspläne
[17.3.2016] Im Rahmen des Projekts Geonetzwerk.metropoleRuhr wurde jetzt eine Bebauungsplanübersicht online gestellt. Die Kartenanwendung zeigt, welche Chancen sich für Kommunen aus der Erfüllung der INSPIRE-Pflicht ergeben. mehr...
Bayern: Schulsprengel im Internet
[26.2.2016] Kostenlos lassen sich die Schulsprengel aller bayerischen Grund- und Mittelschulen im BayernAtlas abrufen. Mit der Digitalisierung können organisatorische Fragen seitens der Kommunen und Schulverwaltung einfacher beantwortet werden. mehr...
In Bayern ist die Digitalisierung aller Schulsprengel gestartet.
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
ARCHIKART Software AG
01979 Lauchhammer
ARCHIKART Software AG
Softplan Informatik GmbH
35435 Wettenberg
Softplan Informatik GmbH