Stuttgart:
Sichere Geodienste


[13.3.2012] Um die Zugriffe auf Georessourcen der Stadt zu regeln, setzt Stuttgart die Software-Lösung securityManager der Firma con terra ein.

Seit dem Jahr 2006 stellt das Stadtmessungsamt der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart Geo-Informationen im Internet zur Verfügung. Hierbei werden sowohl die im eigenen Amt erstellten Geobasisdaten, wie Orthophotos, Stadtkarte und Liegenschaften, als auch Geo-Informationen der Fachämter veröffentlicht. Mit der Lösung securityManager der Firma con terra schafft das Stadtmessungsamt laut Unternehmensangaben nun die notwendigen Voraussetzungen für deutlich verbesserte und erweiterte Nutzungsmöglichkeiten seiner umfangreichen Datenbestände. Die Software erlaubt es, die vorhandenen Geodienste sehr gezielt spezifischen Anwendern gemäß ihrer individuellen Berechtigungen bereitzustellen und nutzt hierfür gängige Standards wie XACML, SAML und HTTP Basic Authentication. Mit dem Einsatz des securityManager verfolge Stuttgart zwei Ziele: Zum einen sollen die öffentlich zur Verfügung stehenden Geo-Informationen der Stadt in einer definierten Umgebung, dem Online-Karten-Viewer des städtischen GeoPortals, angeboten werden, um so Qualitätsmerkmale wie kartografische Ausgestaltung oder Legendendarstellungen sicherzustellen. Zum anderen soll durch definierte Berechtigungen vor allem Fachanwendern ein effizienter und sicherer Online-Zugriff auf Geodaten ermöglicht werden. (cs)

www.stuttgart.de/geoportal
www.conterra.de

Stichwörter: Geodaten-Management, con terra, Stuttgart, Geoinformationen, securityManager



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
GeoSN: Sachsenatlas ist mobil
[1.2.2016] Über den neuen Sachsenatlas können jetzt optimierte Anwendungen und Kartendienste der Geodaten-Infrastruktur in Sachsen mobil aufgerufen werden. mehr...
Frankfurt am Main: Geodaten-Infrastruktur beschlossen
[18.1.2016] Mit einem Masterplan für den Aufbau der Geodaten-Infrastruktur will der Magistrat der Stadt Frankfurt am Main die Nutzung ortsbezogener digitaler Daten verbessern. mehr...
Sachsen: Einheitliche Geodaten
[18.1.2016] Unter Leitung des Staatsbetriebs Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN) stellt der Freistaat die ersten INSPIRE-konformen Datensätze zum Download bereit. mehr...
Berlin: ALKIS gestartet
[15.1.2016] Ende vergangenen Jahres hat das Land Berlin auf das Fachverfahren ALKIS umgestellt. Gleichzeitig sind die dezentralen Datenbanken zusammengeführt worden. mehr...
Insgesamt 400.000 Flurstücke und 550.000 Gebäude sind im Amtlichen Liegenschaftskatasterinformationssystem des Landes Berlin erfasst.
Bayern: Kataster auf ALKIS umgestellt
[16.12.2015] Bayern hat auf das bundeseinheitliche Datenmodell ALKIS umgestellt, das Daten aus der Digitalen Flurkarte und dem Automatisierten Liegenschaftsbuch zusammenführt. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
GKD Recklinghausen - Zweckverband
45665 Recklinghausen
GKD Recklinghausen - Zweckverband
Aktuelle Meldungen