Open Government:
Suite vorgestellt


[21.3.2012] Die OpenGovernment Suite (OGS), eine quelloffene und modulare Zusammenstellung aufeinander bezogener Anwendungen, die zentrale Aspekte des Open Government abbildet, hat die Firma QuinScape als Beta-Version freigegeben.

Die Firma QuinScape hat die OpenGovernment Suite (OGS) in einer Beta-Version vorgestellt. Laut Hersteller handelt es sich bei der Software-Plattform um eine quelloffene Zusammenstellung aufeinander bezogener Anwendungen, die zentrale Aspekte des Open Government abbildet. Gegenwärtig basiert die Suite auf den drei Kernmodulen Datenkatalog, Bürgerhaushalte und Kooperation. Weitere Module wie Ratsinformationssysteme (RIS), Foren und Umfragewerkzeuge befinden sich in Vorbereitung. Relevant für die Weiterentwicklung der Suite seien der Nutzen für Bürger und Unternehmen sowie die Praktikabilität für Kommunen. Norbert Jesse, Geschäftsführer von QuinScape: „Es existiert in Deutschland keine vergleichbar integrativ ausgerichtete Open-Government-Software. In Zeiten großer Belastungen für Verwaltungen und IT kommt es auf Werkzeuge an, die eine hohe Funktionalität besitzen und sich ohne erheblichen Mehraufwand in die vorhandene IT-Landschaft einpassen.“ (rt)

www.opengovernmentsuite.de
www.quinscape.de

Stichwörter: Open Government, QuinScape, OpenGovernment Suite (OGS)



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Nordrhein-Westfalen: CDU will Open-Data-Gesetz
[12.4.2018] Die CDU Nordrhein-Westfalen spricht sich für ein Open-Data-Gesetz für das Bundesland aus. Kommunale Daten zu verkaufen, kommt für die Partei nicht infrage. mehr...
DStGB: Datenhandel statt Open Data?
[11.4.2018] Auf den Vorschlag des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Kommunen sollten mit – anonymisierten – Datensätzen Geld verdienen, reagieren Politik und Deutscher Städtetag skeptisch. Die Open Data Community sprach von einem Dämpfer für die gesamte Open-Data-Bewegung. mehr...
DStGB: Die Kommunen sollten ihre wertvollen Datenschätze zu Geld machen.
Sachsen / Sachsen-Anhalt / Thüringen: Öffentliche Klimadaten
[9.4.2018] Im Regionalen Klima-Informationssystem (ReKIS) stellen Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen Klimadaten öffentlich zur Verfügung. Unter anderem für die Kommunen ist ReKIS ein hilfreiches Arbeitsinstrument. mehr...
Bielefeld: Rathaus gibt Behördendaten frei
[4.4.2018] Ein Open-Data-Portal hat jetzt die Stadt Bielefeld gestartet. Interessierte finden hier etwa Daten aus dem Bereich Verkehr, aber auch Bevölkerungs- und Sozialdaten. mehr...
Kassel: Verkehrsinfos als Open Data
[22.3.2018] Über den Mobilitätsdatenmarktplatz (MDM) der Bundesanstalt für Straßenwesen stellt Kassel Verkehrsinformationen offen zur Verfügung. Um die Daten noch besser zugänglich zu machen, publiziert sie die Stadt vertragsfrei. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Open Government:
Aktuelle Meldungen