Open Data:
Bonn erarbeitet Leitlinien


[10.5.2012] Für die Erstellung von Open-Data-Leitlinien sucht die Stadt Bonn Teilnehmer, die im Rahmen von Workshops Empfehlungen für die technischen und organisatorischen Anpassungen erarbeiten.

Der Hauptausschuss der Stadt Bonn hat die Entwicklung von Leitlinien zu Open Data beschlossen. Als neuer IT-Standard sollen künftig öffentliche Informationen der Stadt möglichst in Form von strukturierten, maschinenlesbaren Datenbeständen bereitgestellt werden, die von Privatpersonen und Unternehmen für eigene Anwendungen genutzt werden können. Leitlinien und Empfehlungen für die technischen und organisatorischen Anpassungen wird die Arbeitsgruppe Open Data in thematischen Workshops entwickeln. Die Mitglieder setzen sich laut einer städtischen Presseinformation aus Vertretern der Stadtverwaltung, aller Ratsfraktionen und fachkundigen Bürgern zusammen. Wer interessiert ist als Vertreter einer Open-Data-Initiative oder wissenschaftlichen Einrichtung in den Workshops mitzuarbeiten, kann sich bis zum 18. Mai 2012 per E-Mail (opendata@bonn.de) melden. (rt)

Ausführliche Informationen (Deep Link)
www.bonn.de

Stichwörter: Open Government, Bonn, Bürgerbeteiligung



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Niedersachsen: Regionaldaten online
[29.8.2014] Niedersachsen auf einen Blick gibt es jetzt im Internet. Das Land stellt relevante Regionaldaten in unterschiedlichen interaktiven Darstellungsformen auf einer neuen Website zur Verfügung. mehr...
Salzburg: Musterbeispiel für Transparenz
[30.7.2014] Die Stadt Salzburg stellt bereits mehr als 50 Datensätze auf dem österreichischen Open-Data-Portal bereit. Neu sind unter anderem Informationen zum Rechnungsabschluss 2013. mehr...
Social Media: Analyse für Open Government
[2.7.2014] Werkzeuge, die Informationen aus sozialen Medien auswerten, können der öffentlichen Verwaltung frühzeitig wertvolle Hinweise für ihre Arbeit geben. Im Fraunhofer FOKUS eGovernment-Labor wird jetzt ein entsprechendes Verfahren des Unternehmens Cogia getestet. mehr...
Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme und das Unternehmen Cogia testen ein Werkzeug für die Social-Media-Analyse im Bereich Open Government.
Bonn: Hoheitswissen war einmal Bericht
[22.5.2014] Mit der Verabschiedung von Leitlinien bekennt sich Bonn zu Open Government Data. Die Stadt antwortet damit nicht nur auf die neue Erwartungshaltung der Bürger, sondern generiert auch einen hohen Behördennutzen. mehr...
Die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn hat Leitlinien zu Open Government Data verabschiedet.
Open Data: Bonn startet Monitoring-Plattform
[22.5.2014] Auf einer Open-Data-Monitoring-Plattform veröffentlicht Bonn erste Datenbestände. Mit dem Prototyp will die Stadt zunächst Erfahrungen sammeln, dann soll er das künftige Open-Data-Portal der Kommune ergänzen. mehr...
Bonn ist mit einer Open-Data-Monitoring-Plattform in den Regelbetrieb gestartet.