Open Data:
Bonn erarbeitet Leitlinien


[10.5.2012] Für die Erstellung von Open-Data-Leitlinien sucht die Stadt Bonn Teilnehmer, die im Rahmen von Workshops Empfehlungen für die technischen und organisatorischen Anpassungen erarbeiten.

Der Hauptausschuss der Stadt Bonn hat die Entwicklung von Leitlinien zu Open Data beschlossen. Als neuer IT-Standard sollen künftig öffentliche Informationen der Stadt möglichst in Form von strukturierten, maschinenlesbaren Datenbeständen bereitgestellt werden, die von Privatpersonen und Unternehmen für eigene Anwendungen genutzt werden können. Leitlinien und Empfehlungen für die technischen und organisatorischen Anpassungen wird die Arbeitsgruppe Open Data in thematischen Workshops entwickeln. Die Mitglieder setzen sich laut einer städtischen Presseinformation aus Vertretern der Stadtverwaltung, aller Ratsfraktionen und fachkundigen Bürgern zusammen. Wer interessiert ist als Vertreter einer Open-Data-Initiative oder wissenschaftlichen Einrichtung in den Workshops mitzuarbeiten, kann sich bis zum 18. Mai 2012 per E-Mail (opendata@bonn.de) melden. (rt)

Ausführliche Informationen (Deep Link)
www.bonn.de

Stichwörter: Open Government, Bonn, Bürgerbeteiligung



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Open-Data-Aktionsplan: Aktuelle Übersicht
[3.6.2015] Im Rahmen des Open-Data-Aktionsplans hat die Bundesregierung eine aktuelle Monitoring-Übersicht veröffentlicht. Ein Großteil der Behörden hat sich demnach mit dem Thema auseinandergesetzt. mehr...
Open Data: Appelle reichen nicht Bericht
[4.5.2015] Die Open Knowledge Foundation Deutschland bietet zwei Modelle an, mit denen Kommunen offene Verwaltungsdaten zur Verfügung stellen können. Teil 2 des Beitrags über die Krux kommunaler Open-Data-Angebote. mehr...
Open Data Map: Wenig kommunale Daten.
Bremen: Transparenter als Hamburg
[28.4.2015] Die von der Bremischen Bürgerschaft beschlossene Novellierung des Informationsfreiheitsgesetzes erweitert die Verwaltungstransparenz in Bremen. Damit hat die Freie Hansestadt laut eigenen Angaben gegenüber Hamburg wieder die Nase vorn. mehr...
Open Data: Kommunale Krux Bericht
[9.4.2015] Im Portal Open Data Map kann recherchiert werden, welche Kommunen zu einem bestimmten Thema welche Daten anbieten. Jetzt ist die Fortführung des Projekts gefährdet. Ein Lehrstück über Open Government Data in Deutschland in zwei Teilen. mehr...
Das Portal Open Data Map bietet vergleichende Recherchen auf kommunaler Ebene an.
Nordrhein-Westfalen: Open.NRW-Portal gestartet
[19.3.2015] Das Open.NRW-Portal ist mit 500 Datensätzen an den Start gegangen. Es verspricht nicht nur den offenen Zugang zu Daten der Landesverwaltung, sondern auch zu Mitsprachemöglichkeiten. Lob kommt von der Transparenz-Initiative NRW blickt durch. mehr...