ITDZ Berlin:
Jahresumsatz gesteigert


[6.11.2012] Seit 2008 hat das ITDZ Berlin den Jahresumsatz um rund 28 Prozent gesteigert. Gründe sind unter anderem gestiegene Abrufzahlen aus den Rahmenverträgen des IT-Dienstleisters mit Wirtschaftspartnern aus der Region.

Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) hat seinen Umsatz eigenen Angaben zufolge in den Geschäftsjahren 2008 bis 2011 um rund 28 Prozent von 88 auf 112 Millionen Euro gesteigert. Der deutliche Umsatzzuwachs beruhe in erster Linie auf gestiegenen Abrufzahlen aus den Rahmenverträgen des Unternehmens mit Wirtschaftspartnern aus der Region sowie dem Neugeschäft beim hochsicheren Data Center und im Bereich der Desktop-Services. Da der IT-Dienstleister als Anstalt des öffentlichen Rechts keinen Bilanzgewinn anstrebe, würden mögliche Preissenkungen unmittelbar an die Verwaltung weitergegeben. Über die Bereitstellung von IT-Dienstleistungen hinaus investiert das ITDZ Berlin laut eigenen Angaben jedes Jahr zweistellige Millionenbeträge in eine moderne IT-Infrastruktur für die Berliner Verwaltung. Das Unternehmen habe unter anderem das interne Datennetz der Berliner Behörden modernisiert und erweitert. Das hochsichere Data Center sei energieeffizient nach Green-IT-Maßstäben um- und ausgebaut sowie mit entsprechender Speichertechnik ausgestattet worden. Darüber hinaus arbeite das ITDZ Berlin an der Bereitstellung einer Cloud-Computing-Lösung für die Behörden der Bundeshauptstadt. Des Weiteren unterstütze der Dienstleister das Modernisierungsprogramm ServiceStadt Berlin und habe IT-Services wie eine Online-Terminvereinbarung entwickelt. Konrad Kandziora, Vorstand des ITDZ Berlin: „Als ehemaliger Landesbetrieb kennen wir Verwaltungsabläufe und wissen, wo Informationstechnik die Arbeit der Behörden vereinfachen kann. Vor diesem Hintergrund wollen wir unsere Unternehmensentwicklung hin zu einem innovativen kunden- und lösungsorientierten IT-Dienstleister weiter fortsetzen.“ Seine Leistungen erbringt das ITDZ Berlin mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft und bietet sie den Behörden im Wettbewerb zu privaten Unternehmen an. Das ITDZ Berlin beschäftigt derzeit rund 500 Mitarbeiter. (rt)

www.itdz-berlin.de

Stichwörter: Panorama, IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin)



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Ludwigsburg: Digitale Hochwasser-Vorsorge
[17.1.2018] Am Neckar testet Ludwigsburg ein Flood-Monitoring-System von Bosch. Es soll Kommune und Anwohner frühzeitig vor möglichem Hochwasser warnen. mehr...
Im Feldversuch testet Ludwigsburg das Flood-Monitoring-System von Bosch für eine frühzeitige Warnung bei drohendem Hochwasser.

Arnsberg: Mut machen zur Digitalisierung
[11.1.2018] Ein Buch zur „Digitalisierung in Stadt und Land“ haben der Regierungspräsident des Regierungsbezirks Arnsberg, Hans-Josef Vogel, der Geschäftsführer der Stadtwerke Arnsberg, Karlheinz Weißer, und Professor Wolf D. Hartmann, wissenschaftlicher Koordinator für die Entwicklung des campus Arnsberg, geschrieben. Es soll Kommunen Mut machen, die Digitalisierung zu wagen. mehr...
EasyPark: Bei 100 deutschen Städten im Einsatz
[11.1.2018] Handyparken mit EasyPark ist jetzt in 100 deutschen Städten möglich. Die Zahl der Parkvorgänge, die damit über das Smartphone abgewickelt werden, hat sich seit 2016 verdoppelt. mehr...
EasyPark in Berlin im Einsatz.
Potsdam: Optimiertes Baustellen-Management
[8.1.2018] Mit elektronischem Management-System, Jahresbauprogramm und Baustellenkontrolle will die Stadt Potsdam ihr Baustellen-Management verbessern. mehr...
Potsdam will sein Baustellen-Management verbessern.
In eigener Sache: Wir machen Winterpause
[22.12.2017] Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr. Aktuelle Meldungen gibt es hier wieder ab dem 8. Januar 2018. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
Aktuelle Meldungen