Berlin / Brandenburg / Mecklenburg-Vorpommern:
Zusammenarbeit besiegelt


[29.11.2013] Anfang November hatten die Länder Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern eine Zusammenarbeit ihrer IT-Dienstleister beschlossen. Die Kooperationsvereinbarung ist nun unterzeichnet worden.

Die IT-Dienstleister der Länder Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern haben eine Kooperation zur strategischen und operativen Zusammenarbeit geschlossen. Unterzeichnet wurde die Vereinbarung vom Vorstand des IT-Dienstleistungszentrums Berlin (ITDZ Berlin), Konrad Kandziora, dem Geschäftsführer des Brandenburgischen IT-Dienstleisters ZIT-BB, Ralph Leidenheimer, sowie dem Geschäftsführer des Datenverarbeitungszentrums Mecklenburg-Vorpommern (DVZ M-V), Hubert Ludwig. Sie knüpften damit an den Beschluss der verantwortlichen Staatssekretäre zur engeren Zusammenarbeit der drei Länder im IT-Bereich vom 1. November 2013 an (wir berichteten). Wie die IT-Dienstleister mitteilen, steht die Kooperation unter dem Motto „Gemeinsam Visionen verwirklichen“. Ziel sei es, den Wissensaustausch zu stärken, gemeinsam Lösungen zu erarbeiten und die Umsetzung von Vorhaben voranzubringen. Dadurch wollen die Partner ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern sowie Aufwände und Kosten reduzieren. Auch erste Schwerpunkte der Zusammenarbeit wurden festgelegt. So sollen im Rahmen des Projekts „3-Länder-CERT-Kooperation“ unter Federführung des DVZ M-V gemeinsame Handlungsempfehlungen für die Zusammenarbeit der Computer-Notfallteams der Landesverwaltungen (Landes-CERT) aufgezeigt werden. Unter Leitung des ITDZ Berlin soll ein Lösungsansatz für mobiles Arbeiten entwickelt werden, der die technischen Rahmenbedingungen für den mobilen Zugriff auf Fachverfahren beinhaltet. Mit dem Projekt „Interaktives Bürgerbüro“ schließlich sollen am Beispiel der Anwendungen Maerker und Internetwache Lösungsansätze und Einsatzmöglichkeiten bis hin zu einer Portallösung untersucht werden. Die Federführung in dieser Gruppe liegt beim ZIT-BB. (bs)

www.itdz-berlin.de
www.dvz-mv.de
www.zit-bb.de

Stichwörter: Panorama, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin), Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern (DVZ), ZIT-BB, Andreas Statzkowski, Thomas Lenz, Rudolf Zeeb



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Arnsberg: Mut machen zur Digitalisierung
[11.1.2018] Ein Buch zur „Digitalisierung in Stadt und Land“ haben der Regierungspräsident des Regierungsbezirks Arnsberg, Hans-Josef Vogel, der Geschäftsführer der Stadtwerke Arnsberg, Karlheinz Weißer, und Professor Wolf D. Hartmann, wissenschaftlicher Koordinator für die Entwicklung des campus Arnsberg, geschrieben. Es soll Kommunen Mut machen, die Digitalisierung zu wagen. mehr...
EasyPark: Bei 100 deutschen Städten im Einsatz
[11.1.2018] Handyparken mit EasyPark ist jetzt in 100 deutschen Städten möglich. Die Zahl der Parkvorgänge, die damit über das Smartphone abgewickelt werden, hat sich seit 2016 verdoppelt. mehr...
EasyPark in Berlin im Einsatz.
Potsdam: Optimiertes Baustellen-Management
[8.1.2018] Mit elektronischem Management-System, Jahresbauprogramm und Baustellenkontrolle will die Stadt Potsdam ihr Baustellen-Management verbessern. mehr...
Potsdam will sein Baustellen-Management verbessern.
In eigener Sache: Wir machen Winterpause
[22.12.2017] Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr. Aktuelle Meldungen gibt es hier wieder ab dem 8. Januar 2018. mehr...
Kreis Bergstraße: Dynamische Fahrgastinformation
[19.12.2017] Im Kreis Bergstraße sollen an 33 Haltestellen des ÖPNV dynamische Anzeiger zur Fahrgastinformation installiert werden. In Echtzeit werden die Wartenden so über die nächsten Abfahrten benachrichtigt – gegebenenfalls auch via Sprachausgabe. mehr...
Besichtigung des dynamischen Fahrgastinformationsanzeigers in Fürth im Odenwald.
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
Aktuelle Meldungen