Optimal Systems:
Aus OS|ECM wird enaio


[11.3.2014] Das Unternehmen Optimal Systems gibt auf der CeBIT einen Einblick in die aktuelle Version seiner Enterprise Content Management Software. Die Lösung wird künftig unter dem neuen Namen enaio vertrieben.

Einen ersten Eindruck des neuen Major Release seiner Enterprise Content Management Software vermittelt Anbieter Optimal Systems auf der diesjährigen CeBIT (10.-14. März 2014, Hannover). Wie der Hersteller mitteilt, erhält die Lösung neben neuen Funktionen und neuem Design ab der aktuellen Version 8 auch einen neuen Namen: aus OS|ECM wird enaio. „Der energiegeladene Markenname enaio hat seinen Ursprung in einer Mitarbeiterbefragung und steht für die Vielschichtigkeit unserer Software: also für eine wahre ENterprise All-In-One solution – das wahre ECM“, erklärt dazu Sven Kaiser, Marketing-Leiter von Optimal Systems. „Während Software-Design früher durch den inflationären Einsatz grafischer Effekte gekennzeichnet war, besinnen wir uns auf Tugenden wie Funktionalität und Einfachheit zurück.“ Ein weiterer Schwerpunkt sei bei der Entwicklung der neuen Version auf die verbesserte Recherche von Informationen gelegt worden. Die Veröffentlichung des aktuellen Release ist für Ende Mai dieses Jahres geplant. (bs)

www.optimal-systems.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Optimal Systems, CeBIT 2014



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
emeld21: Neue E-Akte-Lösung in Offenbach
[18.12.2017] Ganz ohne Papier können im Offenbacher Bürgerbüro Pässe beantragt oder Ummeldungen sowie Kirchenaustritte abgewickelt werden. Bürgermonitore und die neue emeld21-eAkte von ekom21 machen es möglich. mehr...
In Offenbach ist jetzt ein Bürgermonitor im Einsatz.
Hennigsdorf: Digitale Freigabeprozesse
[13.12.2017] Durch eine Erweiterung der Lösung proGOV laufen Freigabeprozesse in der Stadtverwaltung Hennigsdorf jetzt vollständig elektronisch ab. mehr...
Frankfurt am Main: Elektronische Bauanträge
[16.11.2017] Die Bauaufsicht der Stadt Frankfurt am Main hat die Basis für die digitale Abwicklung baurechtlicher Prozesse geschaffen. mehr...
Ganderkesee: Bürgermonitore für besseren Service
[7.11.2017] Weniger Papier, Arbeitsstunden und Wartezeit will die Gemeinde Ganderkesee mithilfe so genannter Bürgermonitore erreichen: In den Bürgerbüros stellt sie Tablets zur Verfügung, über die Formulare unterzeichnet werden können. mehr...
Kirchlengern: Digitale Vollstreckungsakte am Start
[2.11.2017] Die Gemeinde Kirchlengern führt die Digitale Vollstreckungsakte des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) ein. Damit stehen ihr alle Dokumente von der Ankündigung der Vollstreckung bis hin zur Zwangsversteigerung elektronisch zur Verfügung. mehr...