Lösungen:
Für Feuerwehr- und Finanzverwaltung


[2.5.2014] Die Unternehmen MP-SOFT-4-U und hallobtf! haben die Verwaltungslösung MP-FEUER und die Inventarisierungslösung Kai zusammengeführt. In den Kommunen lassen sich dadurch doppelte Datenpflege und Eingabefehler vermeiden.

Was für die Feuerwehren die Verwaltungssoftware MP-FEUER ist, ist für Kämmereien die Inventarisierungslösung Kai. Beide Anwendungen haben jetzt zusammengefunden. Laut hallobtf! nutzen mehr als 4.000 Feuerwehren das Software-Paket MP-FEUER von Anbieter MP-SOFT-4-U, um effizient und professionell zu verwalten. Kai sei hingegen die meist genutzte Lösung zur Inventarisierung und Verwaltung des mobilen Vermögens. „In den Feuerwehren steckt ein enormer Vermögenswert“, sagt Matthias Breitenfelder, Geschäftsführer des Kai-Herstellers hallobtf!. „Für den bilanziellen Nachweis dieses Vermögens nutzen wir nun die Direktzugriffsschnittstelle von Kai zu den führenden Finanzverfahren. Kai ist also gewissermaßen das Bindeglied zwischen Feuerwehr- und Finanzverwaltung geworden.“ MP-SOFT-4-U-Geschäftsführer Peter Breuer ergänzt: „In vielen Städten, Gemeinden und Landkreisen werden bereits beide Verfahren genutzt. Was lag also näher, als unseren gemeinsamen Kunden eine überzeugende Integrationslösung anzubieten und somit alle benötigten Daten schnell und komfortabel auszutauschen. Dies vermeidet doppelte Datenpflege und Eingabefehler.“ Die neue Schnittstelle steht laut der Meldung ab sofort zur Verfügung. (ve)

www.hallobtf.de
www.mpsoft4u.de

Stichwörter: Finanzwesen, hallobtf!, MP-SOFT-4-U, Kai, MP-FEUER, Inventarisierung



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
kdvz: Königswinter überträgt Finanz-Software
[18.1.2018] Die Stadt Königswinter hat das Hosting und den Support der Finanz-Software Infoma newsystem an die Kommunale Datenverarbeitungszentrale (kdvz) Rhein-Erft-Rur übertragen. mehr...
E-Rechnung: ZUGFeRD 2.0 und XRechnung
[16.1.2018] Ab November 2020 müssen alle Rechnungen für öffentliche Aufträge zwingend elektronisch ausgestellt und übermittelt werden. Dabei können die Nutzer selbst wählen, ob sie beispielsweise das Format ZUGFeRD 2.0 oder XRechnung verwenden. mehr...
Ronnenberg: ab-data liefert BI-Lösung
[12.1.2018] Die Stadt Ronnenberg in der Region Hannover hat sich dazu entschlossen, eine Business-Intelligence-Lösung einzuführen. Die Wahl fiel auf die Lösung Web KomPASS von Anbieter ab-data. mehr...
Business Intelligence: KLARer Blick Bericht
[7.12.2017] Mithilfe des IT-Instrumentariums des BMBF baut die Stadt Kaiserslautern unter dem Namen KLAR ein umfassendes Informationssystem auf. In das System sollen Daten aus allen Bereichen der Verwaltung einfließen, und die Stadt so bei Entscheidungen unterstützen. mehr...
Stadt Kaiserslautern behält den Überblick.
Delmenhorst: BI-Lösung von ab-data
[4.12.2017] Eine Business-Intelligence-Lösung hat Software-Anbieter ab-data in der Stadt Delmenhorst implementiert. Die Anwendung kann nicht nur innerhalb, sondern auch außerhalb der Verwaltung genutzt werden. mehr...