Trier:
Personal-Management mit SAP


[22.7.2014] Im Bereich Personal hat sich die Stadt Trier für die Einführung der Lösung SAP-HCM entschieden. Realisiert wird das Projekt zusammen mit dem GES Systemhaus.

Mit der Einführung eines Human Capital Managements unter der Standard-Software SAP (SAP-HCM) hat der Trierer Oberbürgermeister Klaus Jensen die Firma GES Systemhaus beauftragt. Nach Unternehmensangaben soll die Produktivsetzung mit den Bestandteilen Organisationsmanagement, Personalabrechnung, Personalkostenplanung und Personaladministration zum 1. Januar 2015 erfolgen. In einem zweiten Schritt ist dann die Einführung der Versorgungsadministration (VADM) geplant. (cs)

www.trier.de
www.ges-systemhaus.de
www.sap.com

Stichwörter: Personalwesen, GES Systemhaus, SAP, Trier



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
Hanau: Karriereportal gestartet
[18.4.2018] Um qualifizierte Mitarbeiter zu finden, informiert die Stadtverwaltung Hanau auf einem eigens dafür eingerichteten Portal über vakante Stellen. mehr...
Ein eigenes Karriereportal hat die Stadt Hanau gestartet.
Bewerber-Management: Talente gewinnen Bericht
[5.4.2018] Dem öffentlichen Dienst haftet ein eher verstaubtes Arbeitgeberimage an. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, sollten die Ämter und Behörden hier ansetzen. Ein guter erster Schritt ist die Einführung eines intelligenten Bewerber-Management-Systems. mehr...
Schnelle Recruiting-Prozesse verbessern das Image.
ITEBO: Kommunen auf der Payroll
[29.11.2017] Mit dem Payroll Service bietet die ITEBO-Unternehmensgruppe Kommunen eine neue Dienstleistung im Bereich Personalabrechnung an. mehr...
ITEBO / BITE: Bewerber-Management leicht gemacht
[14.11.2017] Damit Kommunen Bewerbungen medienbruchfrei verarbeiten und Bewerbern jederzeit Auskunft über den aktuellen Status geben können, kooperiert die ITEBO-Unternehmensgruppe jetzt mit der Firma BITE. mehr...
GfOP-Anwendertag: Erfolg motiviert zur Ausweitung
[26.10.2017] Auf einen erfolgreichen Anwendertag rund um das Personalwesen blickt GfOP zurück. Das Unternehmen plant vor diesem Hintergrund, das Konzept der regionalen Anwendertage bundesweit auszurollen. mehr...
Regine Entmayr begrüßt die Teilnehmer zum Tag der offenen Tür 2017 bei GfOP.