Anwendertagung:
Im Dialog mit den Kunden


[17.10.2014] Um Neuerungen des Ratsinformationssystems more!rubin ging es vom 30. September bis 1. Oktober auf einer Anwendertagung des Unternehmens more! software.

Auf der Anwendertagung des Unternehmens more! software wurden die Neuerungen der Lösung more! rubin vorgestellt und zur Diskussion gestellt. Der rheinland-pfälzische Software-Anbieter more! software hat vom 30. September bis 1. Oktober 2014 zu seinen jährlichen Anwendertagungen eingeladen. Ein Hauptaugenmerk der Veranstaltung galt den Neuerungen des Ratsinformationssystems (RIS) more!rubin, welches nach Herstellerangaben bereits in über 500 Kommunen in Deutschland und in der Schweiz im Einsatz ist. Die rund 160 Teilnehmer aus mehr als 80 Kommunen waren aufgefordert, Wünsche und Erfahrungen in die Diskussion einzubringen. Die dadurch gewonnenen Anregungen sollen in die Weiterentwicklung der Software-Lösung einfließen. Denn es sei gerade dieser enge Kontakt mit den Anwendern, so more-Geschäftsführer Thomas Franz, die es dem Unternehmen ermöglichen, seit über 20 Jahren erfolgreich am Markt zu agieren.
(ma)

www.more-rubin.de

Stichwörter: Sitzungsmanagement, RIS, more! software

Bildquelle: more! rubin

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich RIS | Sitzungsmanagement
Bad Wurzach: RIS eingeführt
[10.1.2018] Der Gemeinderat der baden-württembergischen Stadt Bad Wurzach erhält künftig die Sitzungsunterlagen digital. Zum Einsatz kommt das Ratsinformationssystem der Firma Sternberg aus Bielefeld. mehr...
VG Montabaur: RIS mit BIS
[8.12.2017] Nach dem Ratsinformationssystem (RIS) wird in der Verbandsgemeinde Montabaur Mitte Dezember ein Bürgerinformationssystem (BIS) starten. Interessierte können sich dann online über die Arbeit der lokalen Parlamente und ihrer Ausschüsse informieren. mehr...
Schöningen: RIS von der Stadt Helmstedt
[7.12.2017] Schöningen wird das von der Stadt Helmstedt entwickelte Ratsinformationssystem (RIS) einführen. Bei der IT-Betreuung arbeiten die beiden Kommunen bereits zusammen. mehr...
RIS: Einführung trotz knapper Kassen
[4.12.2017] Über das Förderprogramm „Digitales Rathaus“ unterstützt der Förderverein für regionale Entwicklung Kommunen bei der kostengünstigen Einführung eines Ratsinformationssystems. mehr...
OParl: 21 Kommunen erfolgreich gestartet
[1.12.2017] Unter Federführung der Kommunalen Datenverarbeitungszentrale Rhein-Erft-Rur (kdvz) nehmen 24 Kommunen am vom Land geförderten OParl-Projekt teil, einer Initiative zur Standardisierung des offenen Zugriffs auf parlamentarische Informationssysteme. 21 der Kommunen sind jetzt online. mehr...