didacta 2015:
Bildungsgipfel im Flachland


[2.2.2015] In Hannover adressiert die Bildungsmesse didacta in diesem Jahr wieder Fragen rund um das zukunftsfähige Lehren und Lernen.

Die Bildungsmesse didacta adressiert Fragen rund um das zukunftsfähige Lehren und Lernen. Wie lehren und lernen wir in der Zukunft? Welche Konzepte und Instrumente unterstützen die Bildungsprozesse? Und worauf müssen sich Fach- und Lehrkräfte einstellen? In Hannover greift die laut der Deutschen Messe AG weltgrößte Bildungsmesse didacta diese Fragen auf und legt neue Perspektiven dar.
„Lebenslange Bildung ist das Rückgrat moderner Gesellschaften, und entsprechend engagiert wird in allen Lebensbereichen nach den besten Bildungskonzepten gefragt“, sagt Jochen Köckler, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG. „Die didacta 2015 vom 24. bis 28. Februar bietet dafür die beste Gelegenheit.“ Ein Trendthema sei, wie digitale Medien den Unterricht unterstützen. Reinhard Koslitz, Geschäftsführer des Didacta Verbands: „Die didacta setzt sich kritisch damit auseinander, wie digitale Medien die Didaktik beeinflussen und in Lehr- und Lernprozesse integriert werden, beispielsweise durch Tablets.“

Fünf Bereiche

Laut einer Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach plädieren 35 Prozent der Grundschullehrkräfte und 46 Prozent der Lehrkräfte an den Haupt- und Realschulen für eine wichtige Rolle der digitalen Medien. Köckler: „Technologie in den Unterricht zu integrieren, setzt komplexe Rahmenbedingungen voraus. Hier wird die didacta 2015 wichtige Impulse setzen.“ Die didacta 2015 ist in fünf Bereiche gegliedert: Kindertagesstätten, Schulen und Hochschulen, neue Technologien sowie berufliche Bildung und Qualifizierung. „Mehr als 800 Aussteller aus dem In- und Ausland werden nach Hannover kommen“, prognostiziert Köckler. Mehr als 80.000 Besucher erwartet der Veranstalter. Neben der Ausstellung locken auch Foren die Besucher an. Als Highlights werden Kita-Seminare, der UNESCO-Tag und die Ernennung der Bildungsbotschafter auf der didacta genannt. Ein Schlagwort, welches das Bildungswesen derzeit in besonderem Maße kennzeichnet, ist die Inklusion. Die Umsetzung stellt Bildungsträger vor große Herausforderungen. Die Fachmesse wird dieses Thema deshalb umfassend aufgreifen. Beispielsweise soll gezeigt werden, wie in Regelschuleinrichtungen mit inklusivem Unterricht der Anspruch behinderter Kinder auf Teilhabe umgesetzt werden kann.

Verena Barth

www.didacta-hannover.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, didacta, Schul-IT

Bildquelle: Deutsche Messe

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
DZBW-Kundenforum: 2018 unter neuer Flagge
[8.12.2017] In Baden-Württemberg arbeiten die kommunalen IT-Dienstleister an der Fusion hin zu einem IT-Haus. An diesem Thema richtete sich das achte Kundenforum der Datenzentrale Baden-Württemberg (DZBW) aus. mehr...
Governikus: Jahrestagung mit 350 Besuchern
[6.12.2017] Aus Bund, Ländern und Kommunen kamen die 350 Besucher zur diesjährigen Governikus Jahrestagung nach Berlin. Diskutiert wurden aktuelle Themen rund um die Digitalisierung, gezeigt Best-Practice-Ansätze und Lösungen. mehr...
350 Besucher tauschten sich bei der Governikus-Jahrestagung 2017 aus.
Zukunftskongress Staat & Verwaltung: Ab 2018 mit Kongress Neue Verwaltung
[24.11.2017] Der Kongress Neue Verwaltung geht ab kommendem Jahr mit dem Zukunftskongress Staat & Verwaltung zusammen. Für letzteren stehen jetzt außerdem die Themen fest. mehr...
Der Zukunftskongress Staat & Verwaltung und der E-Government-Kongress Neue Verwaltung bündeln ab dem kommenden Jahr ihre Kräfte.
IT-Planungsrat: Call for Papers
[24.11.2017] Den sechsten Fachkongress des IT-Planungsrats im April kommenden Jahres können Interessierte selbst mitgestalten. Bis zum 6. Dezember werden Vorschläge für Workshops und Vorträge entgegengenommen. mehr...
CEBIT 2018: Öffentlicher Sektor mit neuem Auftritt
[23.11.2017] Digital Administration nennt sich der neue Bereich für den Public Sector auf der kommenden CEBIT. Erste Unternehmen haben sich bereits angemeldet, um dort ihre Lösungen für das E-Government zu präsentieren. mehr...
Suchen...

 Anzeige

IT-Guide PlusCC e-gov GmbH
21079 Hamburg
CC e-gov GmbH
WMD Group GmbH
22926 Ahrensburg
WMD Group GmbH
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen