New York:
Berufsfeuerwehr setzt auf Intergraph


[16.2.2015] Das Fire Department of the City of New York (FDNY) hat sich für mehrere Software-Lösungen des Unternehmens Intergraph entschieden.

Die New Yorker Berufsfeuerwehr hat sich jetzt für den Einsatz von Intergraph-Lösungen entschieden. Wie das Software-Unternehmen meldet, wird das Fire Department of the City of New York (FDNY) Intergraphs I/NetViewer und I/NetDispatcher implementieren. Das soll die webbasierte Kommunikation zwischen den Mitarbeitern der Einsatzzentrale und dem Personal vor Ort ermöglichen. Zudem sei Intergraphs Business-Intelligence-Lösung beschafft worden, um die Einsätze der Feuerwehr und ihre Leistungsfähigkeit zu analysieren. Intergraphs EdgeFrontier schließlich, soll die Entwicklung von Schnittstellen zwischen den neuen und vorhandenen IT-Systemen im Rahmen der Implementierung vereinfachen. „FDNY ist eine der größten und renommiertesten Notfallorganisationen der Welt“, sagt Bill Campbell, Senior Vice President, Americas, Intergraph Security, Government and Infrastructure. „Die Mitarbeiter verpflichten sich ausdrücklich nicht nur zur Wahrung von Leben und Eigentum, sondern auch zum Schutz kritischer Infrastrukturen von weltweiter Bedeutung in New York City. Wir freuen uns, FDNY zu unseren Kunden zählen zu dürfen und eine derart angesehene Institution zu unterstützen.“ FDNY ist laut der Meldung die größte Berufsfeuerwehr der USA. Zum Schutz der fünf Stadtbezirke von New York City stehen 10.500 Feuerwehrleute, mehr als 3.700 Rettungskräfte und über 500 Einsatzfahrzeuge zur Verfügung. Täglich werden rund 1.000 Fahrten der städtischen und der freiwilligen Rettungsdienste koordiniert. (ve)

www.intergraph.com

Stichwörter: Open Government, Intergraph, Business Intelligence, International



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Potsdam: Open-Data-Portal online
[15.1.2018] Potsdam hat ein Open-Data-Portal gestartet. Die noch in der Testphase befindliche Plattform soll nach und nach mit weiteren Datenbeständen der Stadt bestückt werden. mehr...
Offene Daten stellt die Stadt Potsdam der Öffentlichkeit jetzt im Open-Data-Portal zur Verfügung.
ITK Rheinland: Hilfe für Open-Data-Projekte
[9.1.2018] Bei der Umsetzung ihrer Open-Data-Vorhaben werden die Stadt Düsseldorf und der Rhein-Kreis Neuss vom Zweckverband ITK Rheinland unterstützt. mehr...
Wien: Verwaltung testet Blockchain
[19.12.2017] Wie sich mithilfe der Blockchain-Technologie die Integrität von Open Government Data absichern lässt, testet die Stadt Wien in einem Pilotprojekt. mehr...
Berlin: Open Data für smarte Ideen
[14.11.2017] Aus den am Ernst-Reuter-Platz in Berlin erhobenen Verkehrsdaten sollen Anwendungen entwickelt werden, die das Leben, Arbeiten oder den Verkehr vor Ort optimieren. Bis Mitte Dezember können Interessierte ihre Lösungen einreichen. mehr...
Münster: Apps zur Lebenslage Familie
[25.10.2017] Innovative Ideen für mobile Anwendungen zur Lebenslage Familie will die Stadt Münster im Rahmen der Veranstaltung Münsterhack sammeln. mehr...