CeBIT:
Roter Faden für Kommunen


[13.3.2015] d!conomy lautet der Themenschwerpunkt der CeBIT 2015. Marius Felzmann, Geschäfts­bereichsleiter CeBIT bei der Deutschen Messe AG, erklärt, was die Besucher erwartet.

Marius Felzmann Im Public Sector Parc in Halle 7 werden wieder Produkte und Dienstleistungen für die öffentliche Hand präsentiert. Welche Themen stehen an?

Der Public Sector Parc ist bereits seit Jahren die beste Adresse, wenn es um die Digitalisierung von Abläufen in der Verwaltung geht. Die Stichworte sind E-Akte und E-Rechnung in Verbindung mit rechtssicherem Dokumenten-Management und Archivierung. Viele Behörden stellen sich die Frage, wie sie mehr Bürgernähe oder moderne Bürgerdienste schaffen können, etwa durch Bürger-Terminals, mobile Angebote oder auch durch die Einbindung sinnvoller Social-Media-Elemente. Nach wie vor geht es um konkrete Anwendungen des neuen Personalausweises (nPA). Und natürlich wird auch die De-Mail wieder Thema sein.

Der Schwerpunkt der diesjährigen Messe liegt auf der so genannten d!conomy, also der zunehmenden Digitalisierung der Wirtschaft. Inwieweit macht sich das bemerkbar?

Mit d!conomy haben wir das richtige Thema gesetzt. Die Digitalisierung dringt in alle Bereiche ein – und sie ändert immer mehr ihre Rolle. Das Digitale ist nicht mehr nur Soft- oder Hardware, sondern vielmehr Treiber von Innovationen und damit eine strategische Entscheidung für die Verwaltung wie auch für die Unternehmen. Deshalb wird sich d!conomy wie ein roter Faden durch den Public Sector Parc ziehen. So werden etwa die Aussteller bei Government for you d!conomy im Kontext mit der Nutzung von Cloud Computing für die Speicherung besonders sensibler Personendaten aufzeigen.

„Das Digitale ist der Treiber von Innovationen.“

Was wird auf dem neuen Gemeinschaftsstand Geo-Informationssysteme zu sehen sein?

Es werden innovative Lösungen für dieses Themenfeld präsentiert. Dazu gehören unter anderem Rasterdatenservices, Vermessungsleistungen oder Beratungen. 3D-Stadtmodelle, moderne GIS-Lösungen für Energie- und Versorgungsunternehmen und Unterstützung bei der Einführung des neuen kommunalen Finanz-Managements werden ebenfalls vorgestellt. Unternehmen wie Disy Informationssysteme, imp, Geoinform und LEICA Geosystems informieren über ihre neuesten Produkte, Anwendungen und Lösungen.

Mit welchen Argumenten überzeugen Sie Besucher und Aussteller, in den Public Sector Parc zu kommen?

Der Einsatz digitaler Lösungen in Behörden und Verwaltung kann zwei an sich gegensätzliche Ziele miteinander verbinden: Geringere Kosten und besserer Service für die Bürger. Wenn das knappe Geld in die richtigen Systeme investiert wird, kann das die öffentlichen Kassen deutlich entlasten. Wer aber richtig investieren will, braucht den richtigen Überblick über die Angebote. Und den kann sich jeder Verantwortungsträger und auch Mitarbeiter einer Behörde am besten auf der CeBIT und dem Public Sector Parc verschaffen.

Interview: Marc Tosenberger

www.cebit.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, CeBIT 2015

Bildquelle: Deutsche Messe

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
DZBW-Kundenforum: 2018 unter neuer Flagge
[8.12.2017] In Baden-Württemberg arbeiten die kommunalen IT-Dienstleister an der Fusion hin zu einem IT-Haus. An diesem Thema richtete sich das achte Kundenforum der Datenzentrale Baden-Württemberg (DZBW) aus. mehr...
Governikus: Jahrestagung mit 350 Besuchern
[6.12.2017] Aus Bund, Ländern und Kommunen kamen die 350 Besucher zur diesjährigen Governikus Jahrestagung nach Berlin. Diskutiert wurden aktuelle Themen rund um die Digitalisierung, gezeigt Best-Practice-Ansätze und Lösungen. mehr...
350 Besucher tauschten sich bei der Governikus-Jahrestagung 2017 aus.
Zukunftskongress Staat & Verwaltung: Ab 2018 mit Kongress Neue Verwaltung
[24.11.2017] Der Kongress Neue Verwaltung geht ab kommendem Jahr mit dem Zukunftskongress Staat & Verwaltung zusammen. Für letzteren stehen jetzt außerdem die Themen fest. mehr...
Der Zukunftskongress Staat & Verwaltung und der E-Government-Kongress Neue Verwaltung bündeln ab dem kommenden Jahr ihre Kräfte.
IT-Planungsrat: Call for Papers
[24.11.2017] Den sechsten Fachkongress des IT-Planungsrats im April kommenden Jahres können Interessierte selbst mitgestalten. Bis zum 6. Dezember werden Vorschläge für Workshops und Vorträge entgegengenommen. mehr...
CEBIT 2018: Öffentlicher Sektor mit neuem Auftritt
[23.11.2017] Digital Administration nennt sich der neue Bereich für den Public Sector auf der kommenden CEBIT. Erste Unternehmen haben sich bereits angemeldet, um dort ihre Lösungen für das E-Government zu präsentieren. mehr...
Suchen...

 Anzeige

IT-Guide PlusCC e-gov GmbH
21079 Hamburg
CC e-gov GmbH
Citkomm services GmbH
58675 Hemer
Citkomm services GmbH
PayPal Deutschland GmbH
14532 Kleinmachnow
PayPal Deutschland GmbH
INFOsys Kommunal GmbH
66459 Kirkel-Limbach
INFOsys Kommunal GmbH
Aktuelle Meldungen