AKDB:
Doppik al dente! im Portfolio


[2.6.2015] Für den kommunalen Gesamtabschluss setzt die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) auf die Software-Lösung von hallobtf!. Der IT-Dienstleister hat Doppik al dente! in das eigene Portfolio aufgenommen.

Die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) hat ergänzend zur hauseigenen Finanz-Software OK.FIS die Gesamtabschluss-Software Doppik al dente! von hallobtf! in ihr Lösungsportfolio aufgenommen. Wie hallobtf! meldet, regelt ein jetzt unterzeichneter Kooperationsvertrag den Betrieb von Doppik al dente! an Kunden der AKDB-Software OK.FIS/FinzD. Außerhalb Bayerns übernehme die AKDB-Tochter kommIT den Vertrieb. „Gesamtabschluss ist ein sehr spezielles Thema, das in Bayern eine überschaubare Anzahl von Kommunen betreffen wird“, erklärt Hermann Arndt, Leiter des AKDB-Geschäftsfelds Finanzwesen dezentral. „Daher haben wir in diesem Fall bewusst auf eine Eigenentwicklung verzichtet und uns frühzeitig am Markt nach Lösungen umgesehen, die unserer kommunalen Ausrichtung entsprechen und unserem hohen Qualitätsanspruch gerecht werden. Mit hallobtf! haben wir einen Spezialisten gefunden, der in seiner Gesamtabschlusslösung genau auf die Leistungsmerkmale setzt, die aus kommunaler Sicht besonders wichtig sind.“ (ve)

www.akdb.de
www.hallobtf.de
www.komm-it.de

Stichwörter: Finanzwesen, kommIT, hallobtf!, Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), OK.FIS, Doppik al dente!



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
E-Rechnung: ZUGFeRD 2.0 und XRechnung
[16.1.2018] Ab November 2020 müssen alle Rechnungen für öffentliche Aufträge zwingend elektronisch ausgestellt und übermittelt werden. Dabei können die Nutzer selbst wählen, ob sie beispielsweise das Format ZUGFeRD 2.0 oder XRechnung verwenden. mehr...
Ronnenberg: ab-data liefert BI-Lösung
[12.1.2018] Die Stadt Ronnenberg in der Region Hannover hat sich dazu entschlossen, eine Business-Intelligence-Lösung einzuführen. Die Wahl fiel auf die Lösung Web KomPASS von Anbieter ab-data. mehr...
Business Intelligence: KLARer Blick Bericht
[7.12.2017] Mithilfe des IT-Instrumentariums des BMBF baut die Stadt Kaiserslautern unter dem Namen KLAR ein umfassendes Informationssystem auf. In das System sollen Daten aus allen Bereichen der Verwaltung einfließen, und die Stadt so bei Entscheidungen unterstützen. mehr...
Stadt Kaiserslautern behält den Überblick.
Delmenhorst: BI-Lösung von ab-data
[4.12.2017] Eine Business-Intelligence-Lösung hat Software-Anbieter ab-data in der Stadt Delmenhorst implementiert. Die Anwendung kann nicht nur innerhalb, sondern auch außerhalb der Verwaltung genutzt werden. mehr...
Dillenburg: Prägnant und lesbar Bericht
[30.11.2017] Die Steuerungsberichte der Business-Intelligence-Lösung von Axians Infoma umfassen nur eine DIN A4-Seite, rote Balken machen den Handlungsbedarf sofort sichtbar. Die Stadt Dillenburg nutzt sie, um Fehlentwicklungen möglichst frühzeitig zu erkennen. mehr...
Die Stadt Dillenburg setzt seit dem Jahr 2011 auf BI.
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen