Emsdetten:
Digitale Rechnungen und Akten


[21.7.2015] Emsdetten nimmt nicht nur Rechnungen in digitaler Form an. Auch die Akten der Stadt werden zunehmend elektronisch abgelegt.

Mit E-Rechnung und E-Akte geht Emsdetten in die Zukunft. Der Emsdettener Finanzbereich mit Steuern und Zahlungsabwicklung ist komplett digitalisiert. Wie die nordrhein-westfälische Stadt meldet, nimmt sie deshalb auch Rechnungen in digitaler Form an, die dann in das Finanzsystem eingespielt werden. Darüber hinaus bietet die Stadtverwaltung in Kooperation mit dem Unternehmen Crossinx eine Schnittstelle für den Eingang von E-Rechnungen an. Dabei werden Rechnungen direkt aus dem System des Rechnungsstellers über das System von Crossinx in das Finanz- und Dokumenten-Management-System der Stadt eingespielt. Die hausinterne Bearbeitung der Rechnungen sei durch den Einsatz von Workflow-Komponenten deutlich effizienter geworden. Die Digitalisierung im Bereich Finanzen wurde laut der Meldung mithilfe des Dokumenten-Management-Systems d.3 und mit Unterstützung der Firma codia umgesetzt. Dabei ist die bereits genutzte Finanz-Software der Firma ab-data sowie das Forderungsmanagementsystem avviso der Firma DATAteam eingebunden worden. Auch die Digitalisierung der Akten der Stadt schreite voran. Wie die Kommune meldet, liegen alle Akten der Grundbesitzabgaben sowie alle Wohngeldakten und die Personalakten in digitaler Form vor. Des Weiteren sei ein Großteil der Akten im Jugendamt digitalisiert. Auch die Alarmakten für die Feuerwehr seien komplett digitalisiert und stehen im Brandfall auf den Einsatzfahrzeugen direkt und aktuell zur Verfügung. (ve)

www.emsdetten.de

Stichwörter: codia, ab-data, Emsdetten, Finanzwesen, Dokumenten-Management, E-Rechnung, E-Akte, Crossinx, DATAteam

Bildquelle: PEAK Agentur für Kommunikation

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Kreis Potsdam-Mittelmark: Web KomPASS eingeführt
[14.2.2018] Die Verwaltung des Kreises Potsdam-Mittelmark erweitert die eingesetzte Business-Intelligence-Lösung. Nach der Einführung des mit künstlicher Intelligenz ausgestatteten, selbstlernenden Elektronischen Kontoauszugs ist jüngst der ab-data Web KomPASS installiert worden. mehr...
Marsberg / Borgholzhausen: Finalisten des Infoma Innovationspreises
[7.2.2018] Marsberg und Borgholzhausen sind die Finalisten des Axians Infoma Innovationspreises 2017. Überzeugt hat die Einführung der mobilen Datenerfassung beim Marsberger Bauhof sowie die Einführung eines Rechnungsworkflows und des Infoma ePortals in Borgholzhausen. mehr...
Persönliche Übergabe des Infoma Innovationspreises 2017 beim Finalisten Stadt Marsberg.
Edewecht: Sparen dank elektronischem Workflow
[7.2.2018] Gemeinsam mit Partnern hat die Gemeinde Edewecht den elektronischen Rechnungsworkflow eingeführt. Die Kommune geht davon aus, dass damit jährlich 30.000 Euro eingespart werden können. mehr...
Axians Infoma: Düren gewinnt erneut
[26.1.2018] Zum zweiten Mal ist die Stadt Düren mit dem Innovationspreis von Axians Infoma ausgezeichnet worden. Im Jahr 2017 konnte sie mit dem Projekt „Verwaltungsweites Online-Bezahlverfahren im Bürgerportal und auf Zahlungsaufforderungen“ überzeugen. mehr...
Im Jahr 2017 hat die Stadt Düren erneut den Axians-Infoma-Innovationspreis gewonnen.
kdvz: Königswinter überträgt Finanz-Software
[18.1.2018] Die Stadt Königswinter hat das Hosting und den Support der Finanz-Software Infoma newsystem an die Kommunale Datenverarbeitungszentrale (kdvz) Rhein-Erft-Rur übertragen. mehr...