Nordrhein-Westfalen:
Neue Version von BORISplus


[28.7.2015] Auf der diesjährigen Fachmesse Intergeo soll die Version 3.0 des nordrhein-westfälischen Informationssystems zum Immobilienmarkt BORISplus.NRW vorgestellt werden. Ihre Freischaltung ist für das kommende Jahr geplant.

Die neue Version 3.0 des nordrhein-westfälischen Informationssystems zum Immobilienmarkt BORISplus.NRW will con terra auf der Intergeo (15.-17. September 2015, Stuttgart) vorstellen. Gemeinsam mit dem Geoinformationszentrum (IT.NRW) hat das Unternehmen laut eigenen Angaben BORISplus.NRW vollständig überarbeitet und weiterentwickelt. Dies sei in enger Zusammenarbeit mit Vertretern der Gutachterausschüsse und des Oberen Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Land Nordrhein-Westfalen geschehen. Die Freischaltung der Version 3.0 ist für Anfang 2016 geplant. Eine wesentliche Neuerung besteht laut der Meldung in der Portierung der Anwendung auf die neue technologische Plattform map.apps 3.1. Dadurch werde die Performance der Anwendung erheblich verbessert. Als zentrales Element werde das Kartenbild stark vergrößert und rücke damit in den Fokus des Nutzers. Richtwertzonen werden laut con terra klick-sensitiv bestmöglich anwenderorientiert in der Bildschirmdarstellung und im Ausdruck präsentiert. Boden- oder Immobilienrichtwerte zurückliegender Jahrgänge werden unter Berücksichtigung der zugehörigen historischen Karten dargestellt. Durch die Teilung des Bildes in zwei Bereiche lassen sich die historischen mit den aktuellen Werten vergleichen. Einen ersten Eindruck erhalten die Besucher an Stand D6.025 in Halle 6. (ve)

www.boris.nrw.de
www.it.nrw.de
www.conterra.de
www.intergeo.de

Stichwörter: Geodaten-Management, con terra, Intergeo, BORISplus.NRW, IT.NRW



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Drohnen: Vermessung aus der Luft Bericht
[15.1.2018] Zivile Drohnen oder Unmanned Aerial Vehicle (UAV), wie sie in der Fachsprache heißen, haben die Versuchslabore und Pilotprojekte hinter sich gelassen. Auch im kommunalen Umfeld finden sich bereits praktische Anwendungsfelder. mehr...
Mit Drohnen Daten mobil erfassen.
Nordrhein-Westfalen: Schulsuche erleichtert
[15.1.2018] Eine interaktive Karte ergänzt auf der Internet-Seite des Schulministeriums die Suche nach Schulen in Nordrhein-Westfalen. Die Website ist außerdem für die Nutzung auf mobilen Endgeräten optimiert worden. mehr...
virtualcitySYSTEMS: Software für Stadtplaner
[8.1.2018] Mit einem Softwaretool unterstützt virtualcitySYSTEMS Stadtplaner bei der Planung und Modellierung von Objekten. Die Planer profitieren von vereinfachten Arbeitsprozessen, die Anrainer von anschaulichen 3D-Modellen aus unterschiedlichsten Perspektiven. mehr...
Mit dem virtualcityPlanner steht Stadtplanern ein vielseitiges Softwaretool zur Verfügung.
Steimbke: IT verwaltet Wirtschaftswege
[20.12.2017] Um ihre mehr als 300 Kilometer an Wirtschaftswegen effizient verwalten zu können, nutzt die niedersächsische Samtgemeinde Steimbke jetzt Software von IP SYSCON. mehr...
Kreis Vechta: BürgerGIS eingeführt
[8.12.2017] Eine Galerie aus interaktiven Karten bietet der Kreis Vechta Interessierten mit seinem BürgerGIS. Die Plattform wurde in Kooperation mit der Kommunalen Datenverarbeitung Oldenburg umgesetzt. mehr...
BürgerGIS im Kreis Vechta gestartet.
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen