Detmold:
Schnelle Datenaufnahme für digitale Ausweise


[3.9.2015] Mithilfe eines Selbstbedienungsterminals können Bürger in Detmold die Beantragung des neuen Personalausweises (nPA) auf dem Amt beschleunigen.

Selbstständig Daten an der Speed Capture Station erfassen. Bürger der Stadt Detmold können den neuen Personalausweis (nPA) oder Pass jetzt mithilfe einer Speed Capture Station (wir berichteten) der Firma Speed Biometrics beantragen. Wie das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) mitteilt, erfasst der Automat Informationen der Antragsteller. Dazu gehören Passfoto, Unterschrift sowie Fingerabdrücke. Laut der Meldung werden die Bürger dafür Schritt für Schritt von dem Gerät angeleitet. Die so aufgenommenen digitalen Informationen werden in der Station gesammelt. Danach erfolge die eigentliche Beantragung des Dokuments durch einen Sachbearbeiter. Nach Angaben der nordrhein-westfälischen Stadt verkürzt sich so die Bearbeitungsdauer, da die am Terminal eingegebenen Daten in das eingesetzte Fachverfahren übernommen werden können. Die in der Speed Capture Station gespeicherten Angaben werden nach der Antragstellung wieder gelöscht. (di)

www.stadtdetmold.de
www.krz.de
www.speed-biometrics.de

Stichwörter: Digitale Identität, Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz), Detmold, Speed Capture Station, Speed Biometrics, SB-Terminal

Bildquelle: krz

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Digitale Identität
Bayern: BSI-Zertifikat für Authega
[11.10.2017] Der bayerische Authentifizierungsdienst Authega ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nach ISO 27001 zertifiziert worden. mehr...
Neuer Personalausweis: Europaweit gültig
[2.10.2017] Als erster EU-Mitgliedstaat hat Deutschland die Notifizierung der Online-Ausweisfunktion abgeschlossen. In einem Jahr können deutsche Bürger dann mithilfe ihres Personalausweises beispielsweise ein Gewerbe oder Kfz-Zulassungen in einem anderen EU-Mitgliedstaat digital beantragen. mehr...
AusweisApp2: Maßnahmen für Nutzerfreundlichkeit
[25.9.2017] Mit neuen Maßnahmen will Governikus dazu beitragen, die Nutzerfreundlichkeit der AusweisApp2 zu erhöhen. Dazu zählen ein Software Development Kit (SDK), Video-Material für häufig gestellte Fragen sowie ein Best-Practice-Leitfaden zur idealen Gestaltung eines Online-Angebots für Diensteanbieter. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Servicekonto freigegeben
[7.9.2017] Das Servicekonto.NRW ist jetzt erstmals der Fachöffentlichkeit vorgestellt und zur Anbindung an Verwaltungsportale freigegeben worden. Im E-Government-Gateway des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) ist das Servicekonto bereits mit dem Produktivgang verfügbar. mehr...
Das krz freut sich über den Produktivgang des Servicekonto.NRW.
secunet: Vertrauensdienste auf dem Prüfstand
[30.8.2017] Das Sicherheitsniveau verschiedener Identifizierungs- und Authentisierungsverfahren für E-Government-Anwendungen ermittelt das Unternehmen secunet. mehr...