Microsoft:
Deutsche Cloud


[12.11.2015] Cloud-Dienste aus deutschen Rechenzentren hat der amerikanische IT-Konzern Microsoft gestern in Berlin angekündigt. Wächter der Daten wird die Deutsche Telekom.

Microsoft-CEO Satya Nadella kündigte in Berlin Cloud-Dienste aus deutschen Rechenzentren an. Microsoft wird seine Dienste Azure, Office 365 und Dynamics CRM Online künftig auch aus Rechenzentren in Magdeburg und Frankfurt am Main anbieten. Die Deutsche Telekom soll als Datentreuhänder den Zugang zu Kundendaten überwachen und kontrollieren. Dies kündigte Satya Nadella gestern (11. November 2015) in Berlin an. Der Microsoft-Chef erklärte: „Kunden können weiterhin unsere öffentlichen, privaten und hybriden Cloud-Lösungen nutzen oder sich dafür entscheiden, unsere Services aus deutschen Rechenzentren zu beziehen und den Zugang zu ihren Daten durch einen deutschen Datentreuhänder kontrollieren zu lassen.“ Alex Stüger, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, sagte: „Mit dem neuen Angebot reagieren wir auf die steigende Nachfrage nach unseren Cloud-Diensten in Deutschland. Die Verknüpfung der Innovationskraft und Skalierbarkeit unserer Microsoft-Cloud-Plattform mit deutscher Infrastruktur und deutschem Datentreuhänder ist aus unserer Sicht am Markt einzigartig.“ Das neue lokale Angebot von Azure, Office 365 und Dynamics CRM Online richte sich besonders an Organisationen und Unternehmen in datensensiblen Bereichen wie dem Public Sector, dem Finanz- oder dem Gesundheitssektor. Die deutschen Cloud-Dienste sollen ab dem zweiten Halbjahr 2016 verfügbar sein. (al)

www.microsoft.de/cloud

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Microsoft, Satya Nadella

Bildquelle: Microsoft

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Initiative D21 / Microsoft: Denkimpulse zu KI
[16.2.2018] Wie kann die Gesellschaft ethische Grundvorstellungen in eine digitalisierte Welt übersetzen? Mit Denkimpulsen, etwa zum Einsatz von künstlicher Intelligenz in der öffentlichen Verwaltung, wollen die Initiative D21 und Microsoft wichtige Fragen aufzeigen und Diskussionen anregen. mehr...
Dataport: Nachrichtenbroker vermittelt
[13.2.2018] In Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Sachsen-Anhalt hat der IT-Dienstleister Dataport für rund 700 Meldebehörden, Standesämter, Gesundheitsämter, Gewerbeämter, Baubehörden und Polizeien mehr als 22 Millionen Nachrichten über die Lösung Nachrichtenbroker vermittelt. mehr...
BSI: Eckpunktepapier zur Blockchain
[7.2.2018] Eine Diskussion rund um die sichere Gestaltung von Blockchain-Anwendungen möchte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) anstoßen und hat dazu ein Eckpunktepapier veröffentlicht. mehr...
Künstliche Intelligenz: Leitlinien setzen Bericht
[6.2.2018] Der Staat wendet Technologie nicht nur an, sondern setzt ihr Rahmenbedingungen und leitet ihre Entwicklung. Auch die künstliche Intelligenz sollte durch rechtliche Vorgaben sowie die Gestaltung von Verfahren und Technik positiv gesteuert werden. mehr...
KI im Werden positiv beeinflussen.
Neu Wulmstorf: IT aus der Cloud
[5.2.2018] Die niedersächsische Gemeinde Neu Wulmstorf hat ihre IT umgestellt und nutzt ab sofort den KDO-Cloud-Arbeitsplatz. Damit gehören hohe IT-Investitionen der Vergangenheit an und für die Sicherheit der sensiblen Daten ist gesorgt. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Aktuelle Meldungen