Amazon Web Services:
Zertifiziert nach neuer Norm


[3.12.2015] Die Rechenzentren des Cloud-Computing-Anbieters Amazon Web Services wurden nach der neuesten ISO-Norm zertifiziert. Diese enthält spezielle Kontrollmechanismen für Anbieter von Cloud Services.

Amazon Web Services (AWS) wurde als einer der ersten Cloud-Computing-Anbieter nach ISO 27017 zertifiziert. Dabei handelt es sich um die neueste Norm der International Organization for Standardization (ISO). Das neue Kriterium basiert auf dem internationalen Standard ISO 27002 und beinhaltet neben Empfehlungen für die Informationssicherheit zusätzliche Kontrollmechanismen speziell für Anbieter von Cloud Services. Wie AWS mitteilt, gilt die Zertifizierung für alle Rechenzentren rund um den Globus. Informationssicherheit habe für AWS höchste Priorität, heißt es in der Pressemeldung. Das Unternehmen investiere deshalb massiv, um Kundendaten zu schützen. Die Dienste der Amazon-Tochter sind seit Oktober 2014 auch in Deutschland verfügbar. AWS-Cloud-Services werden weltweit unter anderem von Behörden und staatlichen Einrichtungen genutzt. (al)

aws.amazon.com

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Amazon Web Services, ISO 27017



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Strategie: Digitaler Tsunami Bericht
[9.10.2017] Um die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern, benötigen Kommunen eine ganzheitliche und individuelle Strategie. Sie sollte sich am örtlichen kommunalen Steuerungsmodell und der Organisationskultur der jeweiligen Verwaltung orientieren. mehr...
Digitalisierung jetzt in Angriff nehmen.
Externe Cloud-Dienste: Mitnutzung mitgestalten
[4.10.2017] Für die Mitnutzung externer Cloud-Dienste durch Behörden erarbeitet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) einen Mindeststandard. Behörden aller drei Ebenen können sich an der Erarbeitung beteiligen. mehr...
Mülheim an der Ruhr: Der Ton macht den Service Bericht
[29.9.2017] Den Austausch der Telefonanlagen im KommunikationsCenter hat die Stadt Mülheim an der Ruhr zum Anlass genommen, auch ihre Telefonansagen zu erneuern. Anrufer werden nun professionell mit einem eigens für die Stadt entwickelten Klangprofil begrüßt. mehr...
Mülheim an der Ruhr kommuniziert professionell.
Bodenseekreis: MobileIron macht mobil
[28.9.2017] Dank der MobileIron-Plattform können die Mitarbeiter des Bodenseekreises ihre Daten von überall sicher in das Netzwerk des Landratsamts einstellen. mehr...
Im Bodenseekreis können Mitarbeiter E-Mails, Aufgaben, Notizen, Kalender und Kontaktdaten jetzt mobil verwalten.
BMWi: Entwicklung bundesweiter Notruf-App
[27.9.2017] Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert die Entwicklung einer bundesweiten Notruf-App. Die Anwendung soll für alle gängigen Smartphone-Plattformen verfügbar und in allen Leitstellen der Bundesrepublik einsetzbar sein. mehr...