Hemer:
Bürgeramt mit Ausweisautomat


[27.1.2016] Wer in der Stadt Hemer noch biometrische Bilder für seinen neuen Pass benötigt, kann diese auch kurzfristig an einer Speed Capture Station im Bürgerbüro anfertigen lassen.

Im Bürgerbüro der Stadt Hemer können Bürger über ein Selbstbedienungsterminal Passfoto, Unterschrift und Fingerabdrücke für ihren Personalausweis und Reisepass erfassen. „Wir möchten den Bürgern den Behördengang so unkompliziert und bequem wie möglich anbieten“, begründet Bürgerbüroleiter Jörn Knipping die Anschaffung einer so genannten Speed Capture Station. Mit diesem Selbstbedienungsterminal lassen sich biometrische Kundendaten digital aufnehmen. „Gespeichert werden Passfoto, Unterschrift und Fingerabdrücke. Die Bürger können ihre Daten selbstständig erfassen, bevor sie im Bürgerbüro den Antrag auf ein Ausweisdokument stellen“, erklärt Knipping. Der Automat stellt sich nach Angaben der nordrhein-westfälischen Stadtverwaltung automatisch auf die Körpergröße des Nutzers ein. Die Benutzer werden zudem über eine einfache Bildschirmanzeige, wahlweise in sechs unterschiedlichen Sprachen, durch den Erfassungsvorgang geleitet, wobei die Passbilder automatisch auf Tauglichkeit für amtliche Ausweisdokumente überprüft werden. Die Daten werden auf dem Server der Stadt Hemer gespeichert und können anschließend direkt beim Sachbearbeiter im Bürgerbüro abgerufen und für den Pass- oder Ausweisantrag genutzt werden. Sind die Daten korrekt erfasst, kostet dieser Service die Bürger zusätzlich zur normalen Ausweisgebühr 5,90 Euro. Die Kosten fallen einmalig an. Die erfassten Daten sind ausschließlich für Ausweisdokumente nutzbar, ein Ausdruck eines Passfotos ist laut Hemer nicht möglich. (an)

www.hemer.de

Stichwörter: Panorama, Hemer, Speed Capture Station



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
krz: Online-Hausdruckerei für Kommunen
[11.12.2017] Mit ein paar Mausklicks können Kunden des Druck- und Versandzentrums des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) über einen Webshop Print-Produkte wie Flyer, Broschüren oder Poster erstellen und in Auftrag geben. mehr...
Bielefeld: IT-Aufgaben wandern in die Verwaltung
[7.12.2017] Der Informatik-Betrieb Bielefeld (IBB) wird zum Jahresende aufgelöst. Zwei neue Abteilungen in der Stadtverwaltung übernehmen künftig dessen Aufgaben. mehr...
AKDB: Schulungsprogramm für 2018
[7.12.2017] Ihr neues Schulungs- und Webinar-Programm für das erste Halbjahr 2018 hat die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) veröffentlicht. In mehr als 200 Seminaren können sich Verwaltungsmitarbeiter fortbilden. mehr...
Bürgel: Digitales Stadtarchiv online
[5.12.2017] Ein digitales Stadtarchiv bietet die Stadt Bürgel im Internet an. Das Archiv informiert nicht nur über die regionale Geschichte und gegenwärtige Themen. Es soll auch dazu beitragen, dass Schüler ältere Bürger der Stadt bei der Digitalisierung unterstützen. mehr...
Infotag E-Government: Erfahrungsaustausch in Hannover
[4.12.2017] Unter dem Motto „Von anderen lernen“ setzten die Veranstalter Nolis und CC e-gov beim Infotag E-Government in Hannover auf eine Mischung aus Best-Practice-Beiträgen und Fachvorträgen. mehr...
Michael Klumpe, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters der Stadt Diepholz, präsentierte auf dem Infotag E-Government einen praktischen Leitfaden für die Planung eines Relaunches.