Münsterland:
Gewerbeflächenbörse neu gestaltet


[19.10.2016] Um freie Gewerbeflächen zu vermarkten, nutzen die Kommunen im Münsterland seit nunmehr 15 Jahren eine Gewerbeflächenbörse. Nun ist das Online-Portal grundlegend überarbeitet worden.

Die Online-Gewerbeflächenbörse der Region Münsterland ist mithilfe der Anwendung blis-online neu gestaltet worden. Seit 15 Jahren nutzen der Verein Münsterland und seine Partner bei den Wirtschaftsförderungsgesellschaften und Kommunen der vier münsterländischen Kreise und der Stadt Münster dieses Angebot, um mit reichlich ausgewiesenen Gewerbeflächen ihre Attraktivität als Ansiedlungsstandort offensiv zu vermarkten. Wie der Verein berichtet, stellen in dem cloudbasierten System sämtliche Kommunen des Münsterlands ihre freien Flächen ein und aktualisieren die Daten regelmäßig. Aktuell umfasse die Plattform rund 450 Grundstücke. „Die neue Gewerbeflächenbörse ist nutzerfreundlicher, zielgruppenorientierter und ausführlicher“, erklärt Klaus Ehling, Vorstand des Münsterland e.V. „Sie bildet die Business-Standorte nicht nur auf Gewerbegebietsebene ab, sondern parzellenscharf auf einer interaktiven Karte.“ Suchkriterien wie Größe, Art der Fläche, Lage, Verkehrsanbindung, wirtschaftliches Umfeld und regionale Branchenverteilung könnten die Nutzer nach ihren jeweiligen Bedürfnissen kombinieren. Zu jeder Parzelle gebe es eine Kurzinformation mit den Besonderheiten sowie ein Online-Exposé mit Kenndaten, Fotos, Links und Ansprechpartnern. (bs)

www.gewerbeflaechen-muensterland.de
blis-online.eu

Stichwörter: Portale, CMS, Münsterland, Wirtschaftsförderung



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Hamminkeln: Mobile first beim Relaunch
[13.2.2017] In frischem Design begrüßt seit Jahresbeginn die Stadt Hamminkeln Besucher im Internet. Der Relaunch wurde nach dem Ansatz „Mobile first“ gestaltet. mehr...
Merzenich: Bürgerportal und neue Website
[10.2.2017] Die Website der nordrhein-westfälischen Gemeinde Merzenich erscheint nach einem Relaunch nun in neuem technischen und visuellen Design. Darüber hinaus hat die Kommune ein Bürgerportal freigeschaltet, über das Verwaltungsservices online zur Verfügung stehen. mehr...
Berlin: Online Integration leben
[7.2.2017] Geschichten über Geflüchtete und Helfer in Berlin werden auf dem neuen Online-Portal „Integration leben“ präsentiert. Der Weg zur Integration soll so erleb- und nachfühlbar werden. mehr...
Kreis Cham: Website wird mobil
[27.1.2017] Der Internet-Auftritt des Landkreises Cham wurde im responsive Webdesign neu gestaltet. Über ein Open-Data-Portal erhalten Bürger und Unternehmen zudem Zugang zu einer Vielzahl an kommunalen Daten. mehr...
Landrat Franz Löffler zeigt, dass landkreis-cham.de auch auf dem Tablet gut funktioniert.
Straubing: Bildungsangebote stärker vernetzen
[25.1.2017] Um dem Bildungsbedarf von Flüchtlingen gerecht zu werden, setzt die Stadt Straubing auf eine bessere Vernetzung. Dazu soll das bestehende Bildungsportal zu einer zentralen Informationsplattform ausgebaut werden. mehr...
Die Transferagentur Bayern für Kommunales Bildungsmanagement begleitet  die Stadt Straubing beim Ausbau des Bildungsangebots.