Telekom / Skopje:
Award für Smart-Bus-Lösung


[20.10.2016] Das intelligente Bussystem in Skopje hat den Smart-City-Award bekommen. Die in Zusammenarbeit mit der Makedonski Telekom, der Stadt Skopje und den Verkehrsbetrieben Skopje entstandene Lösung für den öffentlichen Nahverkehr ist umwelt- sowie fahrgastfreundlich.

Die Smart-Bus-Lösung der Makedonski Telekom ist Anfang Oktober 2016 mit dem Smart-City-Projektpreis der World Information Technology and Services Alliance (WITSA) in der Kategorie der Lösungen für nachhaltiges Wachstum ausgezeichnet worden. Die Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom hat mit ihren Partnern – den Verkehrsbetrieben in Skopje und der Stadt Skopje – ein rechnergesteuertes Betriebsleitsystem sowie ein System zur automatischen Fahrpreisabrechnung für Busse realisiert. Mit der kombinierten Lösung wurde der öffentliche Personennahverkehr der mazedonischen Hauptstadt durch ein effizientes Verkehrsleitsystem modernisiert. Laut Unternehmensangaben hat dies Vorteile für die Fahrgäste und für die Stadt Skopje: Da die Busse in Echtzeit überwacht werden und die Fahrgäste somit die Möglichkeit haben, sich über Info-Displays an den Bushaltestellen, per SMS oder über das Internet zu informieren, können die Wartezeiten an den Haltestellen reduziert werden. Das System biete zudem bequeme Zahlungsmöglichkeiten und fördere die Nutzung elektronischer Fahrscheine. Aufgrund von Streckenoptimierungen und weniger Verspätungen sind erhebliche Kraftstoffersparnisse zu verzeichnen, was nicht nur die Kosten senkt, sondern auch der Luftqualität zugute kommt. Das intelligente Bussystem bildet auch die Grundlage für künftige Smart-City-Projekte in Skopje. So prüfen die Makedonski Telekom und die Stadt Skopje derzeit Möglichkeiten hinsichtlich Skalierbarkeits-, Ausbau- und Anpassungsoptionen für andere Bereiche des städtischen Lebens wie Fahrradvermietung, Parkgebühren und Eintrittsgelder für den städtischen Zoo, für Kinos und Freizeitparks und für die Seilbahn der Stadt. (sav)

www.telekom.com
www.witsa.org

Stichwörter: Panorama, Deutsche Telekom, Smart City, International, Mazedonien, Skopje



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Düsseldorf: Online zum Gesundheitsamt
[26.6.2017] Termine für Belehrungen durch das Düsseldorfer Gesundheitsamt können ab sofort online vereinbart werden. mehr...
E-Government-Wettbewerb: Sieger im Jahr 2017
[22.6.2017] Fünf Projekte gingen als Sieger des E-Government-Wettbewerbs, ausgerichtet von den Unternehmen BearingPoint und Cisco, hervor. Vier Vorhaben kommen aus Deutschland, davon zwei aus Hessen. Auch ein kommunales Projekt zählt zu den Siegern. mehr...
Die Gewinner des E-Government-Wettbewerbs 2017 wurden auf dem Zukunftskongress Staat & Verwaltung in Berlin ausgezeichnet.
Augsburg: Ein Jahr Integreat im Einsatz Interview
[21.6.2017] Zur Integration von Flüchtlingen nutzt Augsburg die App Integreat. Über die bisherigen Erfahrungen sprechen Oberbürgermeister Kurt Gribl und der Integreat-Gesellschafter Professor Helmut Krcmar, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik an der TU München. mehr...
Helmut Krcmar und Kurt Gribl
Wettbewerb: Darmstadt ist Digitale Modellstadt
[14.6.2017] Der Wettbewerb Digitale Stadt ist entschieden: Darmstadt wird in den kommenden Jahren mit der Unterstützung von mehr als 20 Partnerunternehmen zur digitalen Modellstadt ausgebaut. Realisiert wird unter anderem ein Projekt zum intelligenten Parkraum-Management. mehr...
Darmstadt ist Sieger des Wettbewerbs Digitale Stadt.
Dortmund: Smarte Zusammenarbeit bestätigt
[12.6.2017] Die Initiatoren der Allianz Smart City Dortmund haben jetzt ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Gemeinsam wollen sie smarte Projekte entwickeln und Geschäftsfelder, Technologien sowie Netzwerke der Zukunft erschließen. mehr...
Ein Memorandum of Understanding unterzeichnen die Initiatoren der Allianz Smart City Dortmund.