Würzburg:
Online durch die Stadt bummeln


[21.11.2016] Auf einem Blick wissen, was Würzburg zu bieten hat. Das können Interessierte nun auf der neuen Microsite der Stadt.

Würzburger Innenstadt kann ab sofort auch online erbummelt und erlebt werden. Die Stadt Würzburg kann nun online über eine Microsite erbummelt, erlebt, erschmeckt und erreicht werden. Inhalte zu den Themen Einkaufen und Ausgehen, die sich bereits auf dem Internet-Auftritt der Stadt befinden, können nun in konzentrierter Form über die verschlankte Seite abgerufen werden. Das teilte die Stadt in einer Pressemitteilung mit. Die Seite sei für mobile Endgeräte optimiert. Neben Informationen zu Einkaufs- und Veranstaltungsangeboten gibt es auch eine Übersicht über Neueröffnungen von Geschäften und Restaurants. Wer lieber selbst kocht, kann sich unter dem Punkt „Fränkische Spezialitäten“ von den saisonalen Rezepten inspirieren lassen. „Mit dieser Microsite können wir die Würzburger, aber auch unsere Gäste gezielter ansprechen und über ausgewählte Themen informieren“, sagte Klaus Walther, Leiter des Fachbereichs Wirtschaft, Wissenschaft, Standortmarketing der Stadt Würzburg. Die Internet-Seite sei über die Eingabe der Domain in den Browser und über den überdimensionalen QR-Code in der Würzburger Eichhornstraße erreichbar. Für die Nutzer am Boden sei der QR-Code an den Ecken des zwölf auf zwölf Meter großen, gepflasterten Codes auch in kleinerem Maßstab eingelassen. (sav)

stadtbummel.wuerzburg.de

Stichwörter: Portale, CMS, Würzburg

Bildquelle: Congress-Tourismus-Würzburg, Fotograf: A. Bestle

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
München: Neues Portal für Touristen
[27.6.2017] Die bayerische Landeshauptstadt München hat das Unternehmen Arithnea mit Konzeption, Design, Entwicklung und Hosting eines neuen Tourismusportals beauftragt. Dieses soll noch im Herbst online gehen. mehr...
Die Landeshauptstadt München hat das Unternehmen Arithnea mit der Entwicklung eines neuen Tourismusportals beauftragt.
Diepholz: Zuschnitt auf mobile Nutzung
[21.6.2017] Das neue Internet-Portal der Stadt Diepholz wurde ganz auf die mobile Nutzung zugeschnitten und besticht außerdem durch ein klares Layout. mehr...
Emotionale Titelbilder statt kühlem Design: Die neue Website der Stadt Diepholz.
Lupburg: Per Handy ins Rathaus
[19.6.2017] Bürger der bayerischen Gemeinde Lupburg können ab sofort zahlreiche Verwaltungsformalitäten von Zuhause aus erledigen. Die Kommune nutzt jetzt die Plattform BayernPortal und hat eine App freigeschaltet. mehr...
Per Lupburg-App digital ins Rathaus.
Mainz: Gründerportal freigeschaltet
[15.6.2017] Mit dem Portal „Mach Deins in Mainz“ will die rheinland-pfälzische Stadt die lokale Gründerszene stärken. mehr...
Hamburg: Modernes Design fürs Online-Serviceportal
[7.6.2017] Die Freie und Hansestadt Hamburg hat ihr Portal „Hamburg Service – Online Dienste“ für Bürger und Unternehmenskunden grundlegend überarbeitet und benutzerfreundlicher gestaltet. mehr...
Hamburger Online-Serviceportal in neuem Design.