Aachen:
Serviceportal gestartet


[25.11.2016] Die Stadt Aachen hat jetzt den offiziellen Startschuss für ihr neues Serviceportal gegeben. Zum Auftakt sind rund 50 Dienstleistungen der Verwaltung digital abrufbar, weitere sollen folgen.

In Aachen ist der Startschuss für das neue Serviceportal gefallen. Ein neues digitales Serviceportal steht ab sofort den Bürgern der Stadt Aachen zur Verfügung. Das Angebot hat die Stadt in einem rund einjährigen Entwicklungsprozess gemeinsam mit dem kommunalen IT-Dienstleister regio iT aufgebaut. Die moderne Plattform soll nach Angaben von regio iT vorhandene digitale Dienstleistungen bündeln, die hinterlegten Prozesse vereinfachen, vereinheitlichen und bürgerfreundlich präsentieren. Der Kontakt zwischen Bürgern und städtischer Verwaltung soll so noch einfacher und schneller werden. Zum Start des Portals seien rund 50 Dienstleistungen abrufbar: Beispielsweise können Hunde nun mit wenigen Klicks angemeldet, Bewohnerparkausweise bequem online beantragt oder ein Sperrmülltermin vereinbart werden. Das Serviceportal soll sukzessive ausgebaut werden. Zu den künftig geplanten digitalen Angeboten zählen laut der Stadt Aachen ein überarbeitetes Parkinfosystem, die Möglichkeit, Termine in verschiedenen Ämtern online zu vereinbaren oder ein Online-Verfahren zum Bezahlen von Knöllchen. Darüber hinaus stellt Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp eine neu designte städtische Website in Aussicht. „Um im Einklang mit dem modernen Serviceportal zu bleiben, passen wir die Homepage www.aachen.de optisch an“, sagte Philipp. Schon in den nächsten Wochen werde aachen.de in einem neuen Gewand erscheinen. Das Design für das Stadtportal präsentiere sich deutlich frischer und moderner. „Vor allem die Startseite wird aufgeräumter und übersichtlicher sein – klar gegliedert in aktuelle Meldungen, schnelle Verlinkungen zu wichtigen Bereichen und allgemeine Informationen zur Stadt, ihrer Geschichte und Gegenwart.“ (bs)

www.aachen.de/serviceportal
www.aachen.de
www.regioit.de

Stichwörter: Portale, CMS, regio iT, Aachen, Bürgerserviceportal

Bildquelle: Stadt Aachen/wesentlich

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Hamminkeln: Mobile first beim Relaunch
[13.2.2017] In frischem Design begrüßt seit Jahresbeginn die Stadt Hamminkeln Besucher im Internet. Der Relaunch wurde nach dem Ansatz „Mobile first“ gestaltet. mehr...
Merzenich: Bürgerportal und neue Website
[10.2.2017] Die Website der nordrhein-westfälischen Gemeinde Merzenich erscheint nach einem Relaunch nun in neuem technischen und visuellen Design. Darüber hinaus hat die Kommune ein Bürgerportal freigeschaltet, über das Verwaltungsservices online zur Verfügung stehen. mehr...
Berlin: Online Integration leben
[7.2.2017] Geschichten über Geflüchtete und Helfer in Berlin werden auf dem neuen Online-Portal „Integration leben“ präsentiert. Der Weg zur Integration soll so erleb- und nachfühlbar werden. mehr...
Kreis Cham: Website wird mobil
[27.1.2017] Der Internet-Auftritt des Landkreises Cham wurde im responsive Webdesign neu gestaltet. Über ein Open-Data-Portal erhalten Bürger und Unternehmen zudem Zugang zu einer Vielzahl an kommunalen Daten. mehr...
Landrat Franz Löffler zeigt, dass landkreis-cham.de auch auf dem Tablet gut funktioniert.
Straubing: Bildungsangebote stärker vernetzen
[25.1.2017] Um dem Bildungsbedarf von Flüchtlingen gerecht zu werden, setzt die Stadt Straubing auf eine bessere Vernetzung. Dazu soll das bestehende Bildungsportal zu einer zentralen Informationsplattform ausgebaut werden. mehr...
Die Transferagentur Bayern für Kommunales Bildungsmanagement begleitet  die Stadt Straubing beim Ausbau des Bildungsangebots.