Amt Siek:
Neue Website online


[17.1.2017] Das Amt Siek präsentiert seine neue Web-Seite. Die Verwaltung hatte sich für das Content-Management-System NOLIS | Kommune entschieden. Zusätzlich wurden NOLIS | Bewerbermanagement und NOLIS | Bauleitplanung implementiert.

Das neue Internet-Portal des Amtes Siek. Im Zuge der Erneuerung des Online-Auftritts des Amtes Siek in Schleswig-Holstein sind Software-Lösungen der Firma Nolis zum Einsatz gekommen. Besonderes Augenmerk bei der Überarbeitung der Web-Seite sei auf eine klare Nutzerführung und hohen Bürgerservice gelegt worden, informiert der Anbieter. So finde der Bürger gleich auf der Startseite eine Übersicht aktueller Meldungen und Veranstaltungen. Zusätzlich bieten eine Tag-Cloud sowie individualisierte Icons Schnellzugriffe zu beliebten Zielen wie Öffnungszeiten, Formularen oder Dienstleistungen. Die Motive der großformatigen Titelbilder könnten von der Amtsverwaltung unkompliziert und schnell im Content-Management-System ausgetauscht werden, teilte Nolis mit. Durch die Einbindung von Google Translate ist die Website auch in den Sprachen Englisch und Dänisch verfügbar. Bei der inhaltlichen Erstellung des neuen Auftritts profitierten die Redakteure von der intuitiven Benutzerführung. Potenzielle Fehlerquellen könnten nach Angaben des Unternehmens durch das Festlegen individueller Berechtigungsstufen im System vermieden werden. Denn jeder Bearbeiter sehe nur das, was ihm zugeordnet worden ist. Im Zuge des Relaunchs hat sich das Amt Siek auch für das NOLIS | Bewerbermanagement entschieden. Die Spezial-Software biete der Kommune die Möglichkeit einer hohen Kosten- und Zeitersparnis im Bewerbungs- und Auswahlprozess sowie die strukturierte Erfassung aller Daten. Letzteres umfasse nicht nur alle Informationen zur Stellenausschreibung und zum Bewerber, sondern auch die gesamte Kommunikation. Für jede Stellenausschreibung können unterschiedlichen Personen oder Personengruppen entsprechende Lese-, Administrations-, Benotungs- oder Kommentierungsrechte zugewiesen werden. Auf Wunsch lasse sich für die Kommune zusätzlich das anonyme Bewerbungsverfahren einrichten. Der Bewerber selbst profitiert nach Angaben von Nolis von einer strukturierten, leicht zu bedienenden Eingabemaske. Im Bereich Bauen und Wohnen biete die Spezial-Software NOLIS | Bauleitplanung ein hohes Maß an Effizienz und Bürgerfreundlichkeit. So werden die Bebauungspläne zukünftig strukturiert für den Bürger online einsehbar sein, sodass der Verwaltung durch die Verminderung persönlicher Anfragen auch in diesem Bereich ein deutlich effizienteres Arbeiten ermöglicht werde. (sav)

www.amtsiek.de
www.nolis.de

Stichwörter: Portale, CMS, Personalwesen, Bauwesen, Nolis

Bildquelle: NOLIS GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Hamminkeln: Mobile first beim Relaunch
[13.2.2017] In frischem Design begrüßt seit Jahresbeginn die Stadt Hamminkeln Besucher im Internet. Der Relaunch wurde nach dem Ansatz „Mobile first“ gestaltet. mehr...
Merzenich: Bürgerportal und neue Website
[10.2.2017] Die Website der nordrhein-westfälischen Gemeinde Merzenich erscheint nach einem Relaunch nun in neuem technischen und visuellen Design. Darüber hinaus hat die Kommune ein Bürgerportal freigeschaltet, über das Verwaltungsservices online zur Verfügung stehen. mehr...
Berlin: Online Integration leben
[7.2.2017] Geschichten über Geflüchtete und Helfer in Berlin werden auf dem neuen Online-Portal „Integration leben“ präsentiert. Der Weg zur Integration soll so erleb- und nachfühlbar werden. mehr...
Kreis Cham: Website wird mobil
[27.1.2017] Der Internet-Auftritt des Landkreises Cham wurde im responsive Webdesign neu gestaltet. Über ein Open-Data-Portal erhalten Bürger und Unternehmen zudem Zugang zu einer Vielzahl an kommunalen Daten. mehr...
Landrat Franz Löffler zeigt, dass landkreis-cham.de auch auf dem Tablet gut funktioniert.
Straubing: Bildungsangebote stärker vernetzen
[25.1.2017] Um dem Bildungsbedarf von Flüchtlingen gerecht zu werden, setzt die Stadt Straubing auf eine bessere Vernetzung. Dazu soll das bestehende Bildungsportal zu einer zentralen Informationsplattform ausgebaut werden. mehr...
Die Transferagentur Bayern für Kommunales Bildungsmanagement begleitet  die Stadt Straubing beim Ausbau des Bildungsangebots.