Augsburg:
RIS für Bürger freigeschaltet


[17.1.2017] Über das Ratsinformationssystem der Stadt Augsburg können die Bürger ab sofort Einblick in die Arbeit des Stadtrats und seiner Ausschüsse nehmen.

Die Stadt Augsburg hat jetzt ihr Ratsinformationssystem (RIS) für die Bürger freigeschaltet. Grundlage dafür ist ein Stadtratsbeschluss vom Oktober vergangenen Jahres. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, haben damit nun alle Interessierten die Möglichkeit, sich online über die Sitzungstermine des Stadtrats und seiner Ausschüsse sowie die öffentlichen Tagesordnungen dieser Gremien zu informieren und die öffentlichen Beschlussvorlagen der Verwaltung samt Anlagen einzusehen und abzurufen. Auch die jeweils öffentlich gefassten Beschlüsse und Abstimmungsergebnisse werden – aus formalrechtlichen Gründen etwa eine Woche nach den Sitzungen – über das Ratsinformationssystem bekanntgemacht. Darüber hinaus sollen nach Angaben der Stadt über das RIS detaillierte Informationen zu den Mitgliedern des Augsburger Stadtrats, den Fraktionen und zur Ausschussgemeinschaft sowie zu den fraktionsfreien Mitgliedern des Stadtrats zur Verfügung gestellt werden. (bs)

ratsinfo.augsburg.de
www.augsburg.de

Stichwörter: Sitzungsmanagement, RIS, Augsburg



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich RIS | Sitzungsmanagement
Schwalmtal: App informiert über Ratssitzungen
[23.8.2017] Die Gemeinde Schwalmtal bietet Informationen für ihre Bürger jetzt per App an. Ein Ratsinformationssystem ermöglicht es, dass sie die Sitzungsunterlagen über die Applikation auf ihr Tablet laden können. mehr...
Paderborn: Einfacher zum Amtsblatt
[22.8.2017] Eine Software aus dem Hause Sternberg optimiert die Erstellung, Bearbeitung und Veröffentlichung des Amtsblatts in Paderborn. Der Software-Anbieter hat das System auf Anfrage der Stadt entwickelt. mehr...
Ratsinformationssysteme: Mobil ist Trumpf Bericht
[26.7.2017] Verwaltungsexperten und Mandatsträger kennen die Situation: Dienstreisen, schweres Gepäck, nur knappe Vorbereitungszeit und die nächste Sitzung ruft bereits. Eine echte Erleichterung bringt hier eine Software, die alle Unterlagen schnell und digital zur Verfügung stellt. mehr...
ekom21 nutzt für seine Mitgliedergremien SD.NET.
Helmstedt: Kreistag wird papierlos
[4.7.2017] Die Mitglieder des Helmstedter Kreistags haben sich einstimmig für die Einführung eines Ratsinformationssystems entschieden. Ein papierloser Kreistag soll nicht nur für Einsparungen sorgen, sondern auch für mehr Transparenz. mehr...
Mühlheim an der Donau: RIS gewährt Einblicke
[19.6.2017] Über das Ratsinformationssystem Mühlheims können Ortschafts- und Gremienmitglieder ebenso wie Bürger Sitzungsinhalte recherchieren und einsehen. Nichtöffentliche Informationen stehen in einem passwortgeschützten Bereich für die Gremienmitglieder zur Verfügung. mehr...
Über das neue Ratsinformationssystem erhält auch die Öffentlichkeit Einblicke in die Sitzungen der Stadt Mühlheim an der Donau.