Kreis Cham:
Website wird mobil


[27.1.2017] Der Internet-Auftritt des Landkreises Cham wurde im responsive Webdesign neu gestaltet. Über ein Open-Data-Portal erhalten Bürger und Unternehmen zudem Zugang zu einer Vielzahl an kommunalen Daten.

Landrat Franz Löffler zeigt, dass landkreis-cham.de auch auf dem Tablet gut funktioniert. Der Landkreis Cham hat seinen Internet-Auftritt komplett überarbeitet und modernisiert. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, wurden die Strukturen dabei noch stärker auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten und mit neuen Inhalten versehen. Außerdem funktionieren die Seiten jetzt individuell mittels responsive Webdesign auf allen modernen Endgeräten, vom Smartphone über Tablets bis hin zu Touch-PCs und SmartTVs.
Landrat Franz Löffler betont: „Bereits seit 1998 betreiben wir einen eigenen Web-Auftritt, um das Leben und Arbeiten in unserer Region aus Sicht einer bürgernahen Kreisverwaltung darzustellen und nachhaltig zu verbessern. Mit der neuen Technik ist unser umfangreiches Service-Angebot jetzt optimal auf mobilen Geräten verfügbar. Mobile first – dieses Schlagwort moderner Kommunikation erfüllen wir mit Leben.“
Bayernweit einzigartig bei einer Kommune sei die Möglichkeit, ein so genanntes Open-Data-Portal zu nutzen und ungehindert Zugang zu Archivinhalten mit Verwaltungsinformationen zu erhalten. Landrat Löffler: „Hier können interessierte Bürger und Wirtschaftsunternehmen auf eine Vielzahl von Informationen zugreifen und diese nutzen. Die Bandbreite reicht von statistischen Erhebungen über thematische Karten bis hin zu Geo- und Umweltdaten.“ (al)

www.landkreis-cham.de
data.lra-cha.opendata.arcgis.com

Stichwörter: Portale, CMS, Kreis Cham, Open Data

Bildquelle: Landratsamt Cham

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Buchholz in der Nordheide: Starker neuer Auftritt
[22.8.2017] Nach einem Relaunch präsentiert sich die Stadt Buchholz in der Nordheide mit einer übersichtlichen Website im Responsive Design, die sich nicht zuletzt an den Bedürfnissen der Bürger orientiert. mehr...
Übersichtlich und benutzerorientiert ist die neue Website der Stadt Buchholz in der Nordheide.
Innsbruck: Behördenkontakt vereinfacht
[17.8.2017] Die Website der Stadt Innsbruck ist nun barrierefrei. Damit soll der Behördenkontakt für Menschen mit niedriger und sehr niedriger Lesekompetenz vereinfacht werden. mehr...
Ist barrierefrei auf allen Geräten: Die neue Webiste der Stadt Innsbruck.
Petershagen: Website in neuem Look
[16.8.2017] Der neue Internet-Auftritt der Stadt Petershagen präsentiert sich modern, übersichtlich und im neuen Corperate Design der Petershagener Verwaltung. mehr...
Die neue Website der Stadt Petershagen ist zusammen mit dem Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) erstellt worden.
Rheinstetten: Vernetzter Online-Bürgerservice
[14.8.2017] Die baden-württembergische Stadt Rheinstetten launcht ihr neues kommunales Serviceportal mit Anbindung an die Plattform service-bw und Behördenruf 115. mehr...
Die Stadt Rheinstetten präsentiert ihr neues Bürgerserviceportal.
Heidelberg: Virtuelle Tour auf dem Bahnstadtpfad
[14.8.2017] Derzeit entsteht in Heidelberg der neue Stadtteil Bahnstadt. Um die Projekte transparent darzustellen, haben die Stadt und die Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF) eine virtuelle Tour auf dem Bahnstadtpfad entwickelt. mehr...
Warum ist die Bahnstadt ein Vorbild für nachhaltiges Bauen? Antworten auf diese und weitere Fragen bekommt der Nutzer beim Spaziergang direkt aufs Smartphone.