Merzenich:
Bürgerportal und neue Website


[10.2.2017] Die Website der nordrhein-westfälischen Gemeinde Merzenich erscheint nach einem Relaunch nun in neuem technischen und visuellen Design. Darüber hinaus hat die Kommune ein Bürgerportal freigeschaltet, über das Verwaltungsservices online zur Verfügung stehen.

Die Gemeinde Merzenich in Nordrhein-Westfalen präsentiert ihren Bürgern zu Beginn des neuen Jahres eine erweiterte Palette an E-Government-Diensten. So wurde zum einen der Internet-Auftritt der Gemeinde strukturell, inhaltlich und technisch den heutigen Möglichkeiten und Erwartungen angepasst. Darüber hinaus stellt die Kommune nun über ihr Bürgerservice-Portal ein umfassendes Angebot an digitalen Verwaltungsdienstleistungen zur Verfügung. Wie der kommunale IT-Dienstleister der Gemeinde Merzenich, die Kommunale Datenverarbeitungszentrale Rhein-Erft-Rur (kdvz), mitteilt, basiert die neue Website auf dem Content-Management-System (CMS) Infosite der Firma Sitepark. Dank Responsive Design passe sich die Seite jetzt in Erscheinungsbild und Bedienbarkeit dem jeweiligen Endgerät an, über welches der Zugriff erfolgt. Zusätzlich erleichtern laut kdvz neue Features die Informationssuche im neuen Internet-Auftritt der Gemeinde Merzenich. Die Website trage mit dem neuen technischen und visuellen Design sowohl dem Bürgerservice-Gedanken der Gemeinde als auch einem zeitgemäßen Nutzerverhalten Rechnung. Der Servicegedanke habe auch bei der Entscheidung für die Einführung eines Bürgerservice-Portals im Fokus gestanden. Über das neue Portal können künftig rund um die Uhr diverse Verwaltungsdienstleistungen online in Anspruch genommen werden. Die Verwendung eines Benutzerkontos oder des neuen Personalausweises erleichtert das Ausfüllen von Formularen, anfallende Gebühren können direkt online gezahlt werden. (bs)

www.gemeinde-merzenich.de
www.kdvz-frechen.de

Stichwörter: Portale, CMS, KDVZ Rhein-Erft-Rur, Sitepark, Merzenich



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Buchholz in der Nordheide: Starker neuer Auftritt
[22.8.2017] Nach einem Relaunch präsentiert sich die Stadt Buchholz in der Nordheide mit einer übersichtlichen Website im Responsive Design, die sich nicht zuletzt an den Bedürfnissen der Bürger orientiert. mehr...
Übersichtlich und benutzerorientiert ist die neue Website der Stadt Buchholz in der Nordheide.
Innsbruck: Behördenkontakt vereinfacht
[17.8.2017] Die Website der Stadt Innsbruck ist nun barrierefrei. Damit soll der Behördenkontakt für Menschen mit niedriger und sehr niedriger Lesekompetenz vereinfacht werden. mehr...
Ist barrierefrei auf allen Geräten: Die neue Webiste der Stadt Innsbruck.
Petershagen: Website in neuem Look
[16.8.2017] Der neue Internet-Auftritt der Stadt Petershagen präsentiert sich modern, übersichtlich und im neuen Corperate Design der Petershagener Verwaltung. mehr...
Die neue Website der Stadt Petershagen ist zusammen mit dem Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) erstellt worden.
Rheinstetten: Vernetzter Online-Bürgerservice
[14.8.2017] Die baden-württembergische Stadt Rheinstetten launcht ihr neues kommunales Serviceportal mit Anbindung an die Plattform service-bw und Behördenruf 115. mehr...
Die Stadt Rheinstetten präsentiert ihr neues Bürgerserviceportal.
Heidelberg: Virtuelle Tour auf dem Bahnstadtpfad
[14.8.2017] Derzeit entsteht in Heidelberg der neue Stadtteil Bahnstadt. Um die Projekte transparent darzustellen, haben die Stadt und die Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF) eine virtuelle Tour auf dem Bahnstadtpfad entwickelt. mehr...
Warum ist die Bahnstadt ein Vorbild für nachhaltiges Bauen? Antworten auf diese und weitere Fragen bekommt der Nutzer beim Spaziergang direkt aufs Smartphone.