didacta 2017:
Bildungsmesse öffnet die Türen


[14.2.2017] Über den Unterricht der Zukunft können sich Bildungsverantwortliche aus aller Welt in den kommenden Tagen auf der Bildungsmesse didacta informieren (14.-18. Februar 2017, Stuttgart).

Die didacta 2017 in der Messe Stuttgart widmet sich unter anderem dem digitalen Wandel im Bildungssystem. Vom heutigen Dienstag, 14. Februar, bis zum 18. Februar treffen sich in Stuttgart auf der Bildungsmesse didacta Bildungsverantwortliche aus dem In- und Ausland, um nicht nur Produkte, Innovationen und Lösungsansätze zu präsentieren, sondern vor allem auch, um über die weitere Entwicklung des Bildungssystems zu diskutieren. Wie der Messeveranstalter, der Didacta Verband der Bildungswirtschaft, mitteilt, unterstreichen die diesjährigen Zahlen die Bedeutung der didacta als wichtiges Bildungsforum: Mehr als 840 Aussteller und rund 90.000 Besucher nehmen daran teil. Fast 1.000 Vorträge, Seminare und Workshops machen die didacta zu einer der größten Fortbildungsveranstaltungen für Pädagogen. Darüber hinaus nehme die Internationalisierung der Messe weiter zu: Erwartet würden Aussteller aus 42 Ländern und zahlreiche Delegationen aus dem Ausland. Thematisch widmet sich die Messe unter anderem dem digitalen Wandel im Bildungssystem. Praxisorientierte Lösungen und spannende Unterrichtsideen präsentieren der Didacta Verband und das Bündnis für Bildung auf dem neuen Forum Didacta Digital (Halle 4, Stand A30). Hier berichten Anwender aus der schulischen Praxis über ihre Erfahrungen und bieten den Besuchern zahlreiche Anregungen, wie sie ihren Unterricht mithilfe digitaler Medien gestalten und bereichern können. Gezeigt werden laut dem Didacta Verband konkrete Lösungen für schulische Infrastrukturen und Beispiele aus der Unterrichtspraxis, wie etwa mit Virtual Reality im Biologieunterricht lernen, Videokonferenzen im Fremdsprachenunterricht einsetzen oder zuverlässige Fakten im Internet finden. (bs)

www.didacta.de
Zum Programm des 1. Forums Didacta Digital (Deep Link)

Stichwörter: Schul-IT, Messen, didacta 2017

Bildquelle: Messe Stuttgart

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Hamburg: Berufsschule vertraut auf Tintri
[20.2.2017] Tintri, Hersteller von Speichersystemen für Virtualisierung und cloudbasierte Umgebungen, vereinfacht die Verwaltung von virtuellen Desktops an der neuen Berufsschule City Nord in Hamburg. mehr...
Rhein-Sieg-Kreis: 8.000 Online-Lehrmedien verfügbar
[14.2.2017] Das Medienzentrum des Rhein-Sieg-Kreises bietet rund 200 Schulen ein breites Angebot an Online-Lernmaterialien. In Nordrhein-Westfalen nimmt der Landkreis damit eine Vorreiterrolle ein. mehr...
Studie: Virtuelle Realitäten haben Potenzial
[13.2.2017] Lehrer sehen großes Potenzial für die Nutzung von Virtual Reality (VR) im Unterricht. Das hat eine Umfrage von Samsung Electronics ergeben. Demnach ist fast jeder zweite Lehrer daran interessiert, VR im Unterricht einzusetzen. mehr...
Laut einer Samsung-Studie ist fast jeder zweite Lehrer daran interessiert, Virtual Reality im Unterricht auszuprobieren.
didacta 2017: Wege zur Bildungscloud
[10.2.2017] Wie Bildungsclouds und passende Endgerätestrategien mit den aktuellen Anforderungen an Kerncurriculum und Schulprogramm unter einen Hut gebracht werden können, ist Thema einer Podiumsdiskussion auf der Bildungsmesse didacta in Stuttgart. mehr...
Sachsen-Anhalt: Neueste Technik für Schulen
[6.2.2017] Ein neues Förderprogramm für Schulen hat das Land Sachsen-Anhalt aufgelegt. 13,3 Millionen Euro werden in den kommenden Jahren zur Verfügung gestellt, damit die Schulen moderne Infrastrukturen aufbauen können. mehr...