Nordrhein-Westfalen:
Münster bekommt Breitband-Koordinator


[17.2.2017] Im Rahmen des Breitband-Förderprogramms des Landes Nordrhein-Westfalen wird in Münster eine Breitband-Koordinationsstelle eingerichtet. Mit ihr soll unter anderem der Ausbau der Digitalen Stadt Münster vorangetrieben werden.

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin überreicht Frank Helmer von der citeq den Zuwendungsbescheid des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Stadt Münster profitiert von einem Förderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen, das die für drei Jahre befristete Einrichtung einer Breitband-Koordinationsstelle ermöglicht (wir berichteten). Wie die Stadt in einer Pressemeldung mitteilt, ist die Stelle bei Münsters IT-Dienstleister citeq angesiedelt. Die Koordinationsstelle habe die Aufgabe, die Akteure wie Stadt, Unternehmen sowie Bürger zu vernetzen. Neben der Behebung punktueller Versorgungslücken stehe dabei auch der weitere strategische Ausbau der Digitalen Stadt Münster auf der Agenda, informiert die Stadt Münster. Ziel sei die schnelle Internet-Anbindung für Alle. „Ein gut ausgebautes Breitband-Angebot ist ein Schlüsselfaktor für die weitere Stadtentwicklung“, sagte der für das städtische IT-Management zuständige Beigeordnete Wolfgang Heuer. „Auch wenn Münster bereits über ein überdurchschnittliches Breitband-Angebot verfügt, dürfen wir uns mit dem Erreichten nicht zufrieden geben. Von schnellen Internet-Verbindungen profitieren nicht nur die Unternehmen Münsters, sondern die gesamte Stadtgesellschaft.“ (sav)

www.land.nrw
www.muenster.de

Stichwörter: Breitband, citeq, Nordrhein-Westfalen, Münster, Garrelt Duin, Förderung

Bildquelle: MWEIMH NRW/R. Pfeil

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Nordrhein-Westfalen: Zwei Millionen für Breitband-Koordinatoren
[14.2.2017] Das Land Nordrhein-Westfalen stellt fast zwei Millionen Euro für die Breitband-Koordination in 13 Kommunen zur Verfügung. Durch den Einsatz von hauptamtlichen Ansprechpartnern soll der Breitband-Ausbau optimiert werden. mehr...
Für den Kreis Recklinghausen nahm Landrat Cay Süberkrüb den Bescheid in Höhe von 150.000 Euro entgegen.
Rödermark: Mehr Tempo im Netz
[13.2.2017] Rund 15.000 Haushalte und Unternehmensstandorte im hessischen Rödermark erhalten ab Ende 2017 schnelles Internet mit Bandbreiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde. Für ihr schnelles Netz entsteht der Stadt ein wesentlich geringerer finanzieller Aufwand, als ursprünglich erwartet. mehr...
Breitband: Digitales Nadelöhr Bericht
[6.2.2017] Die Digitalisierung nimmt Fahrt auf, was mit großen Zukunftschancen verbunden ist. Scheitern oder deutlich verlangsamt werden könnte der Aufbruch in die digitale Zukunft überall dort, wo das Fundament fehlt: eine leistungsfähige Breitband-Versorgung. mehr...
Der Breitband-Ausbau wird zum Nadelöhr der Digitalisierung.
Berlin: E-Verfahren beschleunigt Breitband-Ausbau
[3.2.2017] Mit der Einführung eines neuen elektronischen Antragsverfahrens will Berlin für eine Beschleunigung des Breitband-Ausbaus sorgen. Bis Mai dieses Jahres soll es in allen Bezirken freigeschaltet werden. mehr...
inexio: Für Breitband-Engagement gewürdigt
[27.1.2017] Für sein Engagement zur Förderung moderner Breitband-Infrastrukturen wurde David Zimmer, Gründer und CEO des Unternehmens inexio, jetzt von der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer mit dem Titel eines Technologierats gewürdigt. mehr...
Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer verlieh den Titel eines Technologierats an Unternehmer David Zimmer, CEO von inexio.