Nordrhein-Westfalen:
Münster bekommt Breitband-Koordinator


[17.2.2017] Im Rahmen des Breitband-Förderprogramms des Landes Nordrhein-Westfalen wird in Münster eine Breitband-Koordinationsstelle eingerichtet. Mit ihr soll unter anderem der Ausbau der Digitalen Stadt Münster vorangetrieben werden.

Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Garrelt Duin (links) überreicht Frank Helmer von der citeq den Zuwendungsbescheid des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Stadt Münster profitiert von einem Förderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen, das die für drei Jahre befristete Einrichtung einer Breitband-Koordinationsstelle ermöglicht (wir berichteten). Wie die Stadt mitteilt, ist die Stelle bei Münsters IT-Dienstleister citeq angesiedelt. Die Koordinationsstelle habe die Aufgabe, die Akteure wie Stadt, Unternehmen sowie Bürger zu vernetzen. Neben der Behebung punktueller Versorgungslücken stehe dabei auch der weitere strategische Ausbau der Digitalen Stadt Münster auf der Agenda. Ziel sei die schnelle Internet-Anbindung für alle. „Ein gut ausgebautes Breitband-Angebot ist ein Schlüsselfaktor für die weitere Stadtentwicklung“, sagte der für das städtische IT-Management zuständige Beigeordnete Wolfgang Heuer. „Auch wenn Münster bereits über ein überdurchschnittliches Breitband-Angebot verfügt, dürfen wir uns mit dem Erreichten nicht zufriedengeben. Von schnellen Internet-Verbindungen profitieren nicht nur die Unternehmen in Münster, sondern die gesamte Stadtgesellschaft.“ (sav)

www.land.nrw
www.muenster.de

Stichwörter: Breitband, citeq, Nordrhein-Westfalen, Münster, Garrelt Duin, Förderung

Bildquelle: MWEIMH NRW/R. Pfeil

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Bochum: Ruhr-Metropole wird Gigabit-City
[24.3.2017] Stadt und Stadtwerke Bochum wollen gemeinsam mit dem Kabelnetzbetreiber Unitymedia ein Gigabit-Netz aufbauen. Bis Ende 2018 sollen Highspeed-Internet-Anschlüsse flächendeckend in der Ruhr-Metropole verfügbar sein. mehr...
Die Initiative Gigabit-City Bochum wurde auf der CeBIT vorgestellt.
Schleswig-Holstein: DerEchteNorden geht landesweit online
[22.3.2017] Das Land Schleswig-Holstein will gemeinsam mit dem Sparkassen- und Giroverband unter dem Namen „DerEchteNorden“ ein landesweites WLAN-Angebot aufbauen. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde jetzt im Rahmen der IT-Messe CeBIT in Hannover unterzeichnet. mehr...
Schleswig-Holstein baut ein landesweites WLAN auf.
Kreis Steinfurt: Millionen für den Breitband-Ausbau
[22.3.2017] Kommunen im nordrhein-westfälischen Kreis Steinfurt erhielten Bescheide in Höhe von über 30 Millionen Euro aus dem Programm Förderung zur Unterstützung des Breitband-Ausbaus des Bundes. mehr...
Schleswig-Holstein: Das modernste Breitband-Netz im Blick
[17.3.2017] Das Land Schleswig-Holstein beschließt die endgültige Version seiner Breitband-Strategie und hat ein klares Ziel vor Augen: die modernste Breitband-Inrastruktur Deutschlands aufzubauen. mehr...
Bund: Zukunftsoffensive Gigabit-Deutschland
[13.3.2017] Im Rahmen der Zukunftsoffensive Gigabit-Deutschland soll bis zum Jahr 2025 ein Breitband-Netz entstehen, das Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich ermöglicht. Zur Realisierung stehen 100 Milliarden Euro an Investitionen bereit. mehr...
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt stellt die Zukunftsoffensive Gigabit-Deutschland vor.