GfOP:
KOMMBOSS lückenlos zertifiziert


[21.3.2017] Die Personal- und Organisationssoftware KOMMBOSS von Anbieter GfOP ist vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) erneut mit einem Datenschutz-Gütesiegel ausgezeichnet worden.

Die Lösung KOMMBOSS von GfOP erhält erneut das Datenschutz-Gütesiegel des ULD.
Für seine aktuelle Version der Personal- und Organisationssoftware KOMMBOSS hat das Unternehmen GfOP zum wiederholten Mal das Datenschutz-Gütesiegel des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) erhalten. Wie der Anbieter berichtet, wurden seit der letzten Rezertifizierung im Jahr 2014 etliche neue Funktionalitäten hinzugefügt, welche die Leistungsfähigkeit und intuitive Bedienung der Software weiter optimieren. Das ULD habe nun bestätigt, dass diese Neuerungen die hohen Anforderungen an den Datenschutz erfüllen. KOMMBOSS sei somit das einzige Software-Produkt seiner Art mit einer öffentlich-rechtlichen und lückenlosen Datenschutzzertifizierung. GfOP-Vertriebsleiter Maik Ziegler: „Durch die Rezertifizierung gewährleistet GfOP mit KOMMBOSS eine umfassende und datenschutzrechtlich sichere Lösung für Kommunen und öffentliche Stellen in den Bereichen Personalwesen, Zentrale Verwaltung und Organisation.“
In der sieben Monate andauernden Rezertifizierungsphase hat das ULD nach Angaben von GfOP insbesondere das KOMMBOSS Service-Center, die software-ergonomische Unterstützung bei datenschutzrelevanten Vorgängen sowie die Software-Dokumentation geprüft. Ein spezieller Fokus lag dabei auf den Bereichen Qualifikationsanalyse und -profil. Die Qualifikationsanalyse ermöglicht in Kombination mit den Modulen Personal-Management, Stellenplan und Stellenbeschreibung vielfältige Auswertungen zur Personalentwicklung. Das Qualifikationsprofil enthält sämtliche Nachweise und Bewertungen der vorhandenen Qualifikationen eines Mitarbeiters – inklusive Soft Skills. Die Lösung KOMMBOSS ist seit dem Jahr 2007 durch das ULD datenschutzzertifiziert und wurde inzwischen viermal rezertifiziert. Insgesamt hat das Landeszentrum 17 Module der Software zertifiziert. (bs)

www.gfop.de
www.datenschutzzentrum.de

Stichwörter: IT-Sicherheit, GfOP, Datenschutz, Zertifizierung

Bildquelle: GfOP

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
Datenschutz: Vollzugshinweise für die EU-DSGVO
[24.7.2017] Ein erstes Kurzpapier mit Auslegungs- und Vollzugshinweisen für die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) haben jetzt die Landesdatenschutzbeauftragten veröffentlicht. mehr...
Apps: WhatsApp dienstlich nutzen? Bericht
[6.7.2017] Den Nachrichtendienst WhatsApp möchten viele Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung auch für die dienstliche Kommunikation nutzen. Das ist aber unter anderem aus Sicherheits- und Datenschutzgründen bedenklich. mehr...
WhatsApp: Rechtslage beim Dienstgebrauch noch ungeklärt.
KRITIS: Gesetz und Verordnung in Kraft
[4.7.2017] Mit dem Umsetzungsgesetz zur NIS-Richtlinie erhält das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) neue Aufgaben und Befugnisse. Außerdem ist die geänderte KRITIS-Verordnung in Kraft getreten. mehr...
Hessen: Kompetenzzentrum für Cyber-Sicherheit
[23.6.2017] Mit einem neuen Kompetenzzentrum für Cyber-Sicherheit will Hessen Cyber-Angriffe noch schneller als bislang abwehren und verfolgen. Das so genannte Hessen3C soll eine der wesentlichen Säulen der Agenda Cybersicherheit@Hessen werden. mehr...
Auf dem zweiten hessischen Cybersicherheitsgipfel kündigt Innenminister Peter Beuth ein neues Kompetenzzentrum für Cyber-Sicherheit an.
IT-Sicherheit: Interkommunales Konzept Bericht
[22.6.2017] Die Kommunale ADV-Anwendergemeinschaft West (KAAW) unterstützt ihre 39 Mitgliedskommunen bei der Erstellung eines individuellen IT-Sicherheitskonzepts. Der Zweckverband hat dafür eine eigene Vorgehensweise auf Basis des BSI-Grundschutzes entwickelt. mehr...