Picture:
Leistung und Personal ausgebaut


[21.3.2017] Das Unternehmen Picture hat sein Dienstleistungsportfolio ausgebaut und personell aufgestockt, um öffentliche Verwaltungen künftig noch besser bei allen Aufgaben rund um das Stellen-Management unterstützen zu können.

Seit mehr als neun Jahren unterstützt das Unternehmen Picture öffentliche Verwaltungen bei der Dokumentation, Analyse und Verbesserung von Geschäftsprozessen. Damit diese zügig, kostengünstig, serviceorientiert und rechtssicher abgewickelt werden können, müssen Aufgaben passend zu Stellen zusammengefasst und mit qualifiziertem Personal in ausreichender Menge besetzt werden. In diesem Zusammenhang sind Verwaltungen nach Angaben von Picture darauf angewiesen, regelmäßig Stellenbeschreibungen zu erstellen, diese zu bewerten und entsprechende Personalbedarfe für die Gesamtaufgabe zu berechnen. „Gesetzliche Auflagen, Anforderungen der Rechnungshöfe, neue Entgeltordnungen wie sie etwa für den öffentlichen Dienst im kommunalen Bereich ab 2017 gelten oder interne Erfordernisse sorgen aktuell für eine starke Nachfrage nach einfachen, sicheren und fortschreibungsfähigen Instrumenten sowie Erfahrung und Expertise rund um die Beschreibung, Bewertung und Bemessung von Stellen im öffentlichen Bereich – das bedeutet für uns: erweiterte Lösungen und zusätzliches Personal“, beschreibt Picture-Geschäftsführer Lars Algermissen die aktuelle Situation. Das Unternehmen hat daher personell aufgestockt: Petra Lage, die zuvor mehr als 17 Jahre beim BIOS - Bremerhavener Institut für Organisation und Software tätig war, wird das Picture-Team in Projekten rund um die Themenfelder Personalbedarfsermittlungen, Stellenbemessungen und Stellenbewertungen verstärken. „Zusätzlich werden wir unser Lösungsportfolio sukzessive zusammen mit ausgewählten Entwicklungspartnern verschiedener Verwaltungsebenen ausbauen“, erklärt Thorsten Falk, Geschäftsführer und Entwicklungsleiter bei Picture. Begonnen werde dabei mit Software-Modulen zur Stellenbeschreibung und -Bewertung, welche in der ersten Ausbaustufe besonders für Verwaltungen geeignet seien, welche die neue Entgeltordnung für Kommunen (VKA) umsetzen wollen. (bs)

www.picture-gmbh.de

Stichwörter: Personalwesen, Picture, Stellen-Management



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
Magdeburg: Mit Interamt verlängert Bericht
[18.4.2017] Die Stadt Magdeburg hat ihren Vertrag mit Interamt verlängert und zieht eine positive Zwischenbilanz: Der Einsatz des Stellenportals brachte mehr Stellenbesetzungen und mehr Bewerber. Eine neue Zielmarke ist die 100-Prozent-Online-Quote für interne Bewerbungen. mehr...
Magdeburg kann unkompliziert auf Bewerbungen reagieren.
Zeiterfassung: Mehrwerte schaffen Bericht
[6.4.2017] Die Stadt Würzburg setzt beim Personalwesen seit geraumer Zeit auf ein IT-gestütztes Workforce Management. Durch die elektronische und mobile Optimierung der Personalprozesse werden jedes Jahr Kapazitäten in Höhe von mehr als 14.000 Stunden frei. mehr...
Würzburg: Transparente Arbeitszeiten dank Workforce Management.
Employer Branding: Klares Profil zeigen Bericht
[4.4.2017] Im Werben um die besten Kräfte heißt die Herausforderung für den öffentlichen Dienst, ein attraktiver Arbeitgeber zu sein und als solcher von Mitarbeitern und Bewerbern wahrgenommen zu werden. Das Stichwort lautet hier: Employer Branding. mehr...
Attraktive Arbeitgebermarke bilden.
Lippstadt: Online bewerben
[27.3.2017] Papierlos, schnell, sicher – wer sich bei der Stadt Lippstadt in Nordrhein-Westfalen bewerben möchte, kann dies ab sofort online tun. mehr...
MACH / Materna: Starkes Team fürs Personal-Management
[22.3.2017] An der Weiterentwicklung der Personal-Management-Lösung von Anbieter MACH beteiligt sich künftig auch das Unternehmen Materna. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag haben die beiden Firmen jetzt im Rahmen der CeBIT geschlossen. mehr...
Gute Stimmung bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen MACH und Materna.