Weilheim a. d. Teck:
WebGIS ersetzt Desktop-Lösung


[19.5.2017] Das webbasierte Geo-Informationssystem MapSolution kommt künftig in der Stadt Weilheim a. d. Teck zum Einsatz.

Die baden-württembergische Stadt Weilheim a. d. Teck hat sich zur Einführung eines WebGIS auf Basis der Lösung MapSolution (ArcGIS Server) entschieden. Gehostet wird das neue Geo-Informationssystem (GIS) von Anbieter IP Syscon. Wie das Unternehmen berichtet, ersetzt die neue Browser-Lösung die bislang als Auskunftssystem genutzte Desktop-Anwendung MapReader von IP Syscon. Für den Wechsel habe sich die Stadt Weilheim aufgrund der umfangreicheren Funktionalitäten von MapSolution, gepaart mit einer besseren Performance und der sofortigen Verfügbarkeit der benötigten Daten und Informationen, entschieden. Neben ALKIS-Fachdaten der Stadt Weilheim enthält das neue WebGIS nach Angaben von IP Syscon unter anderem Daten aus den Bereichen Netzinformation und Bauleitplanung. Die Umsetzung der Daten für die Verwaltungsgemeinschaft Weilheim a.d. Teck mit den dazugehörigen Orten Bissingen, Holzmaden, Ohmden und Neidlingen soll in Kürze erfolgen. (bs)

www.weilheim.de
www.ipsyscon.de

Stichwörter: Geodaten-Management, IP SYSCON, Weilheim a. d. Teck



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Rheinland-Pfalz: Ausgezeichnete Transparenz
[23.6.2017] Herausragende Strategien rheinland-pfälzischer Behörden in den Bereichen Informationssicherheit und Transparenz hat der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit geehrt. Preisträger sind die Stadt Mainz, die Verbandsgemeindeverwaltung Pirmasens-Land sowie die Geodateninfrastruktur Rheinland-Pfalz. mehr...
Die Akteure der Geodateninfrastruktur Rheinland-Pfalz zählen zu den Preisträgern der erstmals vergebenen LfDI-Awards in den Bereichen Data Protection und Transparency.
Brandenburg: Moderne Messtechnik für Kommunen
[23.6.2017] Brandenburg stellt den Katasterbehörden der Kreise und kreisfreien Städte neue Messgeräte zur Verfügung. Zusammen mit einer Berechnungs- und Analyse-Software sollen die Vermessungsverwaltungen damit technologisch optimal ausgerüstet werden. mehr...
Brandenburg rüstet Vermessungsverwaltungen mit moderner Technik aus.
GDI-Südhessen: GDI InspireUmsetzer freigeschaltet
[22.6.2017] Mit der Online-Plattform GDI InspireUmsetzer, bereitgestellt von der Arbeitsgemeinschaft Geodateninfrastruktur Südhessen, können Kommunen per Knopfdruck ihre Geodaten in einheitlicher Form veröffentlichen. mehr...
Freischaltung des GDI InspireUmsetzers durch die Kooperationspartner der GDI-Südhessen.
Geo-Informationen: Fortschrittsbericht der Bundesregierung
[19.6.2017] Der vierte Geo-Fortschrittsbericht der Bundesregierung zeigt nicht nur erfolgreich umgesetzte Maßnahmen auf, sondern nennt auch wichtige Faktoren für die Weiterentwicklung des Geoinformationswesens. Höchste Priorität wird der offenen Datenbereitstellung für alle Interessengruppen beigemessen. mehr...
XPlanung: Standard für die digitale Raumordnung
[16.6.2017] Bund und Länder haben sich auf die Umsetzung des gemeinsamen Standards XPlanung verständigt. Das soll den digitalen Austausch von Raumordnungsplänen erleichtern. mehr...
Ministerkonferenz für Raumordnung (MKRO) verständigt sich auf Standard XPlanung.
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
GKD Recklinghausen - Zweckverband
45665 Recklinghausen
GKD Recklinghausen - Zweckverband
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
Softplan Informatik GmbH
35435 Wettenberg
Softplan Informatik GmbH