Weilheim a. d. Teck:
WebGIS ersetzt Desktop-Lösung


[19.5.2017] Das webbasierte Geo-Informationssystem MapSolution kommt künftig in der Stadt Weilheim a. d. Teck zum Einsatz.

Die baden-württembergische Stadt Weilheim a. d. Teck hat sich zur Einführung eines WebGIS auf Basis der Lösung MapSolution (ArcGIS Server) entschieden. Gehostet wird das neue Geo-Informationssystem (GIS) von Anbieter IP Syscon. Wie das Unternehmen berichtet, ersetzt die neue Browser-Lösung die bislang als Auskunftssystem genutzte Desktop-Anwendung MapReader von IP Syscon. Für den Wechsel habe sich die Stadt Weilheim aufgrund der umfangreicheren Funktionalitäten von MapSolution, gepaart mit einer besseren Performance und der sofortigen Verfügbarkeit der benötigten Daten und Informationen, entschieden. Neben ALKIS-Fachdaten der Stadt Weilheim enthält das neue WebGIS nach Angaben von IP Syscon unter anderem Daten aus den Bereichen Netzinformation und Bauleitplanung. Die Umsetzung der Daten für die Verwaltungsgemeinschaft Weilheim a.d. Teck mit den dazugehörigen Orten Bissingen, Holzmaden, Ohmden und Neidlingen soll in Kürze erfolgen. (bs)

www.weilheim.de
www.ipsyscon.de

Stichwörter: Geodaten-Management, IP SYSCON, Weilheim a. d. Teck



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Kreis Vechta: BürgerGIS eingeführt
[8.12.2017] Eine Galerie aus interaktiven Karten bietet der Kreis Vechta Interessierten mit seinem BürgerGIS. Die Plattform wurde in Kooperation mit der Kommunalen Datenverarbeitung Oldenburg umgesetzt. mehr...
BürgerGIS im Kreis Vechta gestartet.
IT-Consult Halle: QGIS-Anwenderschulung im Januar
[30.11.2017] Zwei Anwenderbasisschulungen bietet IT-Consult Halle im Januar zum open-source-basierten Geo-Informationssystem QGIS an. Das hauseigene KomGIS+ hat das Unternehmen um eine Schnittstelle zu der Open-Source-Lösung erweitert. mehr...
ITK Rheinland: Stimmbezirke räumlich anpassen
[28.11.2017] Eine neue Anwendung von ITK Rheinland ermöglicht es, Stimmbezirke grafikunterstützt interaktiv anzupassen. mehr...
Kreis Fulda: Runder Tisch arbeitet an GDI
[21.11.2017] Am Runden Tisch arbeiten der Kreis Fulda und die angehörigen Städte und Gemeinden an einer gemeinsamen Geodaten-Infrastruktur (GDI) für den gesamten Landkreis. Im kommenden Jahr soll sie freigeschaltet werden. mehr...
Die Mitglieder des Runden Tisches GDI Fulda arbeiten an einer gemeinsamen Geodaten-Infrastruktur für den ganzen Landkreis.
IP Syscon: Fachlösung für Abwasserzweckverband
[20.11.2017] Der Abwasserzweckverband Eppelborn stellt sein Geo-Informationssystem auf ein neues Fundament. Zum Einsatz kommen Fachlösungen des Unternehmens IP Syscon. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
NOLIS GmbH
31582 Nienburg
NOLIS GmbH
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
ARCHIKART Software AG
01979 Lauchhammer
ARCHIKART Software AG
Aktuelle Meldungen