Oldenburg:
Smart-City-Strategie von OFFIS


[16.6.2017] Die Smart-City-Strategie Oldenburg steht. Das Informatik-Institut OFFIS hat sie in den zurückliegenden Monaten erarbeitet und jetzt im Ausschuss für Wirtschaftsförderung vorgestellt.

Das OFFIS-Institut hat jetzt die wesentlichen Inhalte der Vision Smart City Oldenburg im Ausschuss für Wirtschaftsförderung vorgestellt (wir berichteten). Wie die Pressestelle der Stadt Oldenburg meldet, wurde das Visionspapier nach einer Bestandsaufnahme der Aktivitäten, Experteninterviews und mehreren Workshops erarbeitet und deckt die Bereiche Versorgung, Verkehr, Smart Governance und Lebensqualität ab. Es enthalte darüber hinaus Empfehlungen für künftige Smart-City-Schwerpunkte und eine Übersicht über Fördermöglichkeiten.
Vorgestellt hat die Smart-City-Strategie Oldenburg Sebastian Lehnhoff, Vorstandsmitglied im Informatikinstitut OFFIS und Professor für Energieinformatik an der Universität Oldenburg. Der Bericht mit dem Titel Smart City Oldenburg: Der Mensch im Mittelpunkt ist in Kurzfassung im Ratsinformationssystem der Stadt abrufbar.
Laut Oberbürgermeister Jürgen Krogmann (SPD) sind im Begriff Smart City eine ganze Reihe an Möglichkeiten enthalten: Selbstparkende Autos, bessere Möglichkeiten für ein selbstständiges Leben im Alter, eine bessere medizinische Versorgung, ein intelligentes und umweltschonendes Mobilitätskonzept, die Steuerung und Nutzung von Trink- und Abwasser sowie ein nachhaltiges Energie-Management. Krogmann betont: „Mir war von Beginn an wichtig, dass bei allen Fragen der Mensch und ein konkreter Nutzen im Mittelpunkt stehen sollten. Nur so ist die entsprechende Akzeptanz zu erreichen.“ Zudem sollen die Nutzer die Hoheit über ihre Daten behalten, fordert Krogmann.
Für die Umsetzung der Strategie wird eine Stabsstelle Digitalisierung eingerichtet, die am 1. Juli 2017 ihre Arbeit aufnehmen soll. Sie ist direkt dem OB zugeordnet und übernimmt eine koordinierende Rolle innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung. Ausfüllen wird die Stelle die zertifizierte Projekt-Management-Fachfrau Julia Masurkewitz-Möller, die im Informatik-Institut OFFIS bereits intensiv am Smart-City-Prozess in der Stadt Oldenburg mitgearbeitet hat. (me)

www.oldenburg.de
www.offis.de

Stichwörter: Politik, Smart City, Oldenburg, Jürgen Krogmann, OFFIS-Institut



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Interview: Digital und bürgernah Interview
[23.4.2018] Die KDZ Westfalen-Süd und Citkomm sind zur Südwestfalen-IT fusioniert. Verbandsvorsteher Thomas Gemke, Landrat des Märkischen Kreises, sieht in der SIT zahlreiche Vorteile, wie er im Interview mit Kommune21 erklärt. mehr...
Thomas Gemke, Verbandsvorsteher der Südwestfalen-IT und Landrat des Märkischen Kreises
Digitale Städte und Regionen: Neue Kooperation stellt sich vor
[19.4.2018] Um Kommunen bei ihrem tiefgreifenden Transformationsprozess im Rahmen der Digitalisierung Unterstützung bieten zu können, haben kommunale Spitzenverbände und kommunalnahe Verbände die Kooperation Digitale Städte und Regionen gestartet. mehr...
Bayern: Füracker ist neuer CIO
[18.4.2018] Die Bayerische Staatsregierung hat einen neuen Chief Information Officer (CIO). Künftig wird sich Finanz- und Heimatminister Albert Füracker um die Digitalisierung und den Breitband-Ausbau im Freistaat kümmern. mehr...
Bayerns Finanz- und Heimatminister Albert Füracker ist der neue Chief Information Officer (CIO) des Freistaats Bayern.
IT-Planungsrat: Schwerpunkte für 2018
[18.4.2018] Auf seiner 25. Sitzung hat der IT-Planungsrat die Arbeitsschwerpunkte für dieses Jahr besprochen. Thema waren beispielsweise der Portalverbund, E-Partizipation sowie IT-Sicherheit. mehr...
Die Schwerpunkte seiner Tätigkeiten im Jahr 2018 hat der IT-Planungsrat auf seiner 25. Sitzung in Weimar besprochen.
Digitalisierung: Wir schaffen das Bericht
[16.4.2018] Gemeinsam mit 40 Mitgliedskommunen hat der Zweckverband Kommunale ADV-Anwendergemeinschaft West (KAAW) eine interkommunale Digitalisierungsstrategie erarbeitet. Entstanden sind Lösungsbausteine für den Zweckverband sowie die Kommunen selbst. mehr...
Das neue KAAW-Organisationsmodell
Suchen...

 Anzeige

wer denkt was GmbH
64293 Darmstadt
wer denkt was GmbH
AixConcept GmbH
52076 Aachen
AixConcept GmbH
Form-Solutions e.K.
76137 Karlsruhe
Form-Solutions e.K.
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen